Reviews Blue Yeticaster - Freiheit für den Schreibtisch und das perfekte Mikrofon für Podcaster, Gamer & Co? | igorsLAB

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.328
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Teaser-8.jpg


Dass ich am liebsten mit meinen guten Stereokopfhörern spiele, hat sich mittlerweile sicher rumgesprochen. Dass ich für die Kommunikation bisher ein gutes Standmikrofon nutze, vielleicht eher weniger. Nur gilt da leider nomen est omen, denn es steht auf dem Desktop und damit automatisch meist auch grandios im Weg. Mit dem Yeticaser, einem Bundle aus dem Yeti USB-Mikrofon, dem Radius III als Erschütterungsschutz ("Spinne") und dem Compass als schwenkbaren Mikrofonarm könnte jetzt damit Schluss sein. Einen Test wäre es wert...

>>> Originalbeitrag lesen <<<
 
Zuletzt bearbeitet :

Moeppel

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
595
Punkte
42
Sehr schön, hatte vor kurzem noch nach etwas ähnlichem Ausschau gehalten, da es unklar war, ob mein ModMic noch lebte oder nicht.

Patient lebt aber (vorerst) noch.

Zur Katzenverträglichkeit hätte man vielleicht noch was sagen können - irgendwie ahne ich schreckliches, gemessen daran wie toll sie das ModMic bereits finden ;)

Dennoch, als nächste Anschaffung bzw. Headset/ModMic Ersatz steht das Stück dann schon recht weit oben - danke dafür.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.328
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Ich habe keine Katzen, aus Gründen. Meine Kabel leben länger :p
 

scotch

Mitglied
Mitglied seit
Sep 28, 2018
Beiträge
28
Punkte
3
Die Idee an sich finde ich sehr reizvoll. Würde es allerdings hauptsächlich für Discord Kommunikation verwenden. Wie gut werden Nebengeräusche heraus gefiltert, also zB. das Tastaturklappern einer mechanischen Tastatur? Kriegt man das mit Richtcharakteristik und Lowcut zufriedenstellend hin?
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.328
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Mechanische Tastaturen sind Gift für solche Aufbauten
Da hilft nur eine Panzerfahrerhaube mit Kehlkopfmikrofon :D
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.920
Punkte
112
Ich hab das Rode NT-USB Microphone, gekauft weil auch guter Stereo-Kopfhörer und ansonsten darum halt. Bin damit zufrieden und die Kollegen im TS meckern auch nicht. Da war allerdings nur ein Tisch-Stativ mit dabei - funzt zwar auch und selbst wenn es weit genug weg ohne zu stören herumsteht. Aber so'n Ärmchen wär' noch was...

@Igor: einmal eine ganz andere Frage: hättest Du Lust, das Rode mal "gegen zu testen"? Ich könnte mich bestimmt von dem Ding mal ein paar Tage trennen, wenn Du das mal durch die Mangel drehen willst... da fällt mir ein, könntest daraus doch Dauerspielchen machen, z.B. so einen Post als Sticky machen wie "Igor sucht...die Community findet" :D Da einfach eine Liste mit Hardware, die Du schon immer mal testen wolltest, Dir aber niemand kostenlos stellen wollte und Dir aber zu teuer/doof/uninteressant waren, um sie selbst zu kaufen. Versand zu Dir zahl ich, Versand zurück zahlst Du. Wenn's kaputt geht, hab ich Pech gehabt.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.328
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Keine Angst, das NT habe ich in meiner Sammlung. Wenn ich mal Zeit habe, könnte ich es noch gegen das T-Bone und das Samson G-Track testen. Wenn ich alles soviel hätte wie Mikrofone.... Alle selbst gekauft, übrigens. :)

BTW: Das G-Track gefällt mir sogar besser als das Rode, das T.Bone ist sehr nüchtern und fast schon metallisch. Gemessen habe ich die aber alle noch nicht im Detail. Aber das ist eh alles extrem subjektiv.
 
Oben Unten