News Big Navi und Mainstream-Grafikkarten mit AMDs RDNA 2 GPUs kommen zuerst auf den PC - Konsolen der nächsten Generation später

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.573
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
AMD hat bestätigt, dass die RDNA 2 'Big Navi'-GPU auf den Radeon RX-Grafikkarten für die PC-Plattform noch vor den Konsolen der nächsten Generation von Sony und Microsoft kommen wird. Diese Bestätigung gab AMD auf der globalen Technologiekonferenz der Bank of America 2020 Securities, wo AMDs CFO, David Kumar, erklärte, dass die GPU-Architektur der nächsten Generation auf der PC-Plattform verfügbar sein wird, bevor die Konsolen der nächsten Generation auf den Markt kommen.




>>> Hier die gesamte News lesen <<<
 

DaBo87

Mitglied
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
54
Punkte
18
Standort
Pilsbach, AT
*starting adjustment of budgetplans for 2020 in 3,2,1.....*
Bin sehr gespannt drauf! Neu ist immer besser :D
 

BlueKingMuch

Mitglied
Mitglied seit
Aug 21, 2018
Beiträge
23
Punkte
3
Sehr gut!

Wird auch Zeit dass auch im High End nach dortiger langer Abstinenz von AMD endlich auch (hoffentlich) das High-End Segment von nV Konkurrenz bekommt.

Belebt das Geschäft :D
 

netterman

Mitglied
Mitglied seit
Dez 4, 2019
Beiträge
79
Punkte
7
pfuu geht es nur mir so, daß ich so ein leicht beklemmendes Gefühl in der Magengegend bekomme, wenn ich diese ganzen hochjubelnden Aussagen von Amd Verantwortlichen schon wieder lese....

dann fallen mir da auch gleich wieder so Anspielungen wie Overclockers Dream bei Fiji/Fury und Poor Volta bei Vega ein, auch damals waren die Aussagen so ähnlich ala für die Entusiasten nur das Beste und das werden sie auch bekommen...

Ich kann nur hoffen das es diesmal stimmt und wir nicht wieder eine High End Karte sehen die an der absoluten Kotzgrenze läuft um einigermassen Turing zu überholen und dann womöglich schlimmstenfalls von Ampere doch wieder zerlegt wird.

Mir wäre lieber man würde vorab etwas mehr tief stappeln und dann Ergebnisse sprechen lassen, anstatt vorab den Mund wie so oft bei Graka Releases der letzten Jahre sehr weit aufzumachen und dann nur sehr bedingt auch zu liefern...

Aber ich hoffe inständig, das es diesmal wirklich Grund für diese vollmundigen Ankündigungen seitens Amd gibt...
 

RX Vega_1975

Veteran
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
449
Punkte
28
Mitte September/ sprich Anfang Oktober rechne ich mit der
a) Vorstellung der Karten
b) zeitlicher Verfügbarkeit 2 Wochen danach!
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
6.022
Punkte
112
Die ham aber auch ein unverschämtes Glück, dass Nvidia nix neues bringen wird.
 

My-konos

Veteran
Mitglied seit
Nov 15, 2018
Beiträge
248
Punkte
28
OK, sie lehnen sich nicht mehr ganz so weit aus dem Fenster wie bei Vega, aber draußen ist der Kopf schon.
Sie werden Turing schlagen. Aber ich rechne fest damit, dass NVIDIA den passenden Ampere Konter in der Schublade hat. Gerade der nächste Shrink zu 7nm wird das Ding anschieben.
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
1.358
Punkte
114
Standort
Wiesbaden
Das klingt nach: "Seht her! Wir haben die schnellste High-End Karte (für 2-3 Tage, Wochen, Monate?)" ;)
Bin sehr gespannt.
 

wuchzael

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2019
Beiträge
562
Punkte
64
Standort
Nordhessen
... Ich kann nur hoffen das es diesmal stimmt und wir nicht wieder eine High End Karte sehen die an der absoluten Kotzgrenze läuft um einigermassen Turing zu überholen und dann womöglich schlimmstenfalls von Ampere doch wieder zerlegt wird. ...
Ich denke es wird aber genau so wieder kommen. Der Sprung Pascal > Turing war von der Raster-Performance ja nicht soo beeindruckend (zumindest nicht so beeindruckend wie Maxwell > Pascal) und für das Main-Feature "Raytracing" sind die Karten doch ziemlich schwach gewesen. Noch so ein kleiner Sprung mit weiteren Preissteigerungen wäre "pretty underwhelming", um es in Jensens eigenen Worten auszudrücken. Ich kann mir nicht vorstellen, dass AMD hier dasselbe Kunststück wie im CPU-Markt gelingt - dafür hat Nvidia IMHO einen zu großen Vorsprung. Intel hat gepennt und der neue Prozess verzögert sich um Jahre, so konnte AMD sie mit einer flexiblen Architektur und dem unterschätzten Fertigungsvorteil einholen und etwas ärgern. Nvidia ist hingegen mit der aktuellen Node schon effizienter und wird mit dem Switch zu 7nm wohl kaum einen Rückschritt machen. Selbst wenn RDNA2 richtig rockt und preislich attraktiv ist, könnte Nvidia bei der aktuellen Marge bestimmt noch viel größere Chips produzieren ohne direkt bankrott zu gehen.
Worauf ich am ehesten gespannt bin... wenn Big Navi die 2080ti schlagen kann... was wird sie dann wohl kosten und wie wird sich das auf den Markt auswirken?

Grüße!
 

olligo

Veteran
Mitglied seit
Feb 21, 2019
Beiträge
135
Punkte
30
Genial, ich hoffe AMD wird mit den Dingern unsere grünen Freunde vom Stuhl schubsen ;-)!
 
Mitglied seit
Jul 13, 2019
Beiträge
59
Punkte
8
4344
 

Genie_???

Veteran
Mitglied seit
Jan 13, 2019
Beiträge
188
Punkte
30
pfuu geht es nur mir so, daß ich so ein leicht beklemmendes Gefühl in der Magengegend bekomme, wenn ich diese ganzen hochjubelnden Aussagen von Amd Verantwortlichen schon wieder lese....

dann fallen mir da auch gleich wieder so Anspielungen wie Overclockers Dream bei Fiji/Fury und Poor Volta bei Vega ein, auch damals waren die Aussagen so ähnlich ala für die Entusiasten nur das Beste und das werden sie auch bekommen...
Nein, mir geht es nicht so. Das ist schlicht Selbstbewusstsein. Was im übrigen irgendwelche Overclocker Seiten und Youtube Einflüsterer von sich geben; davon halte ich nichts. Das könnten die auch ihrem Frisör erzählen.
Schon mal gemerkt? Seit Raja weg ist, ist es ganz bedeutend Ruhig um AMD Karten geworden. Die Aussage vom Finanzchef war die erste Offizielle Aussage zu Produktplatzierungen. Dazu kommt noch die Aussage von David Chang wg. +50% Leistung / Watt. Alles andere ist bisher Spekulation und hochrechnen irgendwelcher Leaks bzw. Fantasien.
Das es bei AMD deutliche Verbesserungen gegeben hat sieht man auch schon an den APUs bzw. an den neuen Konsolenchips. Das die X-Box als APU eine Grafikleistung auf 2080 Niveau haben wird spricht ja wohl schon Bände.

Viele Enthusiasten warten schon ewig darauf, dass AMD einen Nachfolger für seine Vega- und Navi-basierten High-End-Grafikkarten auf den Markt bringt. [...]
Also Navi (1) wollte nie High End sein. Das ist ganz normale Mittelklasse.

Ich erwarte aber schon einen großen Schritt für AMD. Ob er am Ende für die Ampere Derivate (Hopper?) reicht? Wir werden sehen.
In der neuen Mittelklasse erwarte ich aber nach der Ankündigung von 50% mehr Performance / Watt auf jeden Fall 2080ti Leistung. Dies wäre dann endlich AMDs Maxwell Sprung.
Wer es nicht glauben mag rechne einfach mal selbst. Der 3dcenter UHD Index ist ja recht genau. Auf jeden Fall aber sollten die 6700er (oder wie immer sie heißen mögen) deutlich über den 2080 Super Karten liegen. Das ist meine persönliche Minimumerwartung.

Nvidia hat ja via digitimes auch schon größere Leistungssprünge verlautbaren lassen. Daher erwarte ich nicht unbedingt das AMD am Ende (weit) vorn liegen wird. Eher auf Augenhöhe. Das würde aber auch zunächst reichen. War bei Ryzen 1 ja nicht anders. Erst einmal wieder Morgenluft schnuppern. ;)
Ich muss aber auch nicht zwingend High End kaufen. Wenn die Leistung der 2080ti in der Mittelklasse zur Verfügung steht reicht mir das vollkommen.
Sie ist aber auch wirklich nötig, wenn man in UHD RT Effekte mit spielbaren FPS haben möchte. Und dies war ja auch ein weiteres Versprechen von AMD.
Daran werden sie sich messen lassen müssen.
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
1.358
Punkte
114
Standort
Wiesbaden
Puh! Da hat aber jemand große Erwartungen. "Wenn die Leistung der 2080ti in der Mittelklasse zur Verfügung steht" - das würde mir auch reichen ;)
 

Genie_???

Veteran
Mitglied seit
Jan 13, 2019
Beiträge
188
Punkte
30
Was heißt hohe Erwartung?
Ich habe einfach mal meinen Taschenrechner angeworfen. :D
Dieser "Sprung" ist aber auch absolut notwendig.

Ein "Problem" dürfte dann halt noch die Preisgestaltung werden.
Solche Leistung gibt es leider nicht zum Nulltarif. Daher erwarte ich, das die AMD Mitteklasse, sofern sie dieses Niveau erreicht sich durchaus im Bereich von 500€+x (Also dort wo im Moment die 2070 S steht) wiederfinden wird. AMD will ihre Rendite verbessern, daher sind die Zeiten des Preisbrechers vorbei. Hat ja auch in der Vergangenheit nichts gebracht. Ganz Egal ob sie Konkurrenzfähig waren oder nicht. Es wurde trotzdem in der Mehrzahl Nvidia gekauft. Offenbar kaufen (zu) viele nach dem Motto: "Was nichts kostet taugt auch nichts"
Meiner Meinung nach muss AMD ohnehin auskömmlichere Preise erzielen um ordentliche Unterstützung bieten zu können. Von nichts kommt halt nichts.
Dies wird zwar den Pfennigfuchsern weh tun, aber vielleicht macht Intel im Grafikbereich ja in Zukunft den billigen Jacob? :p
 

mansan

Neuling
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
3
Punkte
2
Standort
Hessen
Hallo zusammen,
ich nehme den Artikel zum Anlass mich hier als Neuankömmling zu Wort zu melden.
Zunächst einmal vielen Dank an Igor für die Berichterstattung. Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Leser aus der 'Käuferschicht von Mittelklasse-Hardware' (zu dem ich mich zähle) in den folgenden Satz zuviel Hoffnung legen könnten:
"Devinder verriet auch, dass die RDNA 2-Architektur den gesamten Stack durchläuft, was bedeutet, dass wir wohl nicht nur High-End-Produkte, sondern auch Mainstream-Grafikkarten zu einem sehr günstigen Preis erhalten werden."
-> Wie kann diese Aussage mit Fakten gestützt werden? Ich kann aus den Aussagen von Devinder nur lesen, dass Big Navi für sämtliche Segmente kommt. Wann und vor allem zu welchem Preis ist reine Spekulation und ich kann mir nicht vorstellen, dass gute Grafikkarten (und ich hoffe sie werden gut) verramscht werden. Es kann sogar sein, dass man mit dem jetzigen Kauf einer zurzeit sehr preiswerten RX 5700 (XT) besser fährt als bis zum Weihnachtsgeschäft zu warten, wenn die mittelstarken Big Navis mit akzeptabler Kühlung in den Regalen liegen (reine Hypothese!). Warum gebe ich das zu bedenken? Bessere Effizienz und Features wie Hardware-Raytracing-Berechnung gibt es nicht zum Nulltarif, aber braucht man die als Mittelklasse-Käufer?
Ich bin gespannt auf eure Antworten! =)
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
1.358
Punkte
114
Standort
Wiesbaden
Willkommen im Forum. Wie die Aussage mit Fakten gestützt werden kann? Zum Beispiel mit einer Preisliste.
Anhand der VII konnte man ungefähr sehen, dass 16 GB HBM und entsprechende Rechenleistung für rund 700 € marktfähig sind. Ich gehe davon aus, dass AMD < 1.000 € bleibt. Reine Psychologie.
 

MopsHausen

Urgestein
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
989
Punkte
62
Laut Igor haben sie mit der 7 aber auch quasi nix verdient zu dem Kurs wenn ich mich recht erinnere .
Sowas geht für ne kleinst Serie mal um im Gespräch zu bleiben.
 

mansan

Neuling
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
3
Punkte
2
Standort
Hessen
Danke für deine Antwort. Du ziehst als Beispiel AMDs Flaggschiff heran und einen Betrag ab dem es sich lohnt die Karte zu vertreiben. Das hat aber rein garnichts mit den zukünftigen Preisen von Mittelklasse-Karten in Form von den Big Navis zu tun oder verstehe ich da etwas nicht? Die Erfahrung zeigt: Der Preis wird sich letztlich anhand der Leistung und den zusätzlichen Features (potenter Kühler, Effizienz, Raytracing, etc.) verglichen mit den Konkurrenzprodukten einpendeln, wobei die Leistung letztlich am stärksten Einfluss nimmt.
Preislisten sind ein Indikator, aber zu den hier diskutierten Karten liegt noch keine vor, oder? Ergo kann man die Aussage im Artikel kritisieren.
 
Oben Unten