Userreview Besterino's bunte bebilderte Bastelbude: Wasser marsch!

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.830
Punkte
112
Demnächst geht's los: habe soeben die Versandbestätigung bekommen und dann wage ich mich an meine erste Wasserkühlung. Bin schon ganz hibbelig...

Ausgangsbasis der Überlegungen war, dass es ein Mo-Ra 3 von watercool.de als Radiator werden sollte. Darauf hatte ich mich irgendwie schon früh festgelegt. Ähnliches gilt für die Wasserblöcke für CPU und GPU: watercool soll es sein.

Die weiteren Komponenten habe ich auch mit der hilfreichen Mannschaft hier im Forum zusammengestellt, Danke nochmal dafür! Wer sich den Entscheidungsprozess mit der ein oder anderen Frage rechts und links nebenher auch noch anschauen will, kann das hier im Thread noch machen/nachholen.

Hier zusammengefasst ein die finale Zusammenstellung mit einigen Anmerkungen - im Sinne von meinen ganz persönlichen Erwägungen warum ich die Komponente ausgewählt habe.

(Kann man auch als Basis einer eigenen Einkaufsliste nehmen.)

Disclaimer: ich bekomm' nichts von irgendwem für irgendwas hierbei. Die Links zu Herstellern und Shops sind bitte nur Beispiele - wenn es nicht gerade die Haus- bzw. Eigenmarke (zum Beispiel bei Watercool.de, Aqua Computer, Aqua Tuning usw.) ist, gibt es die Sachen natürlich an ganz vielen Ecken. Aber manche Eigenmarken davon werden (auch) über die üblichen Distributionskanäle (Caseking z.B.) vertrieben.

I. Radiator und Zubehör:
1. Radiator
: 1x MO-RA3 420 PRO black
Anmerkung: 420 weil größer geht nicht, 140er Lüfter tendenziell leiser bei gleicher Leistung als 120er, PRO weil bringt direkt die Möglichkeit mit, auf beiden Seiten bis zu (je 9x 140er) Lüfter anzubringen. Wenn man sich sicher ist, dass man nur auf einer Seite Lüfter verwenden will, kann man auch (erstmal) die LT-Version nehmen. Preisvorteil der LT-Version: 20 Euro... das macht das Kraut m.E. dann irgendwie auch nicht fett, also ist's die PRO geworden.

2. Lüfter: 4x Noctua NF-A20 PWM 800rpm
Anmerkung: Will definitiv mein Glück mal mit großen Lüftern versuchen. Sollen ja deutlich leiser sein und trotzdem leistungsfähig genug. "Nur" 4 weil ich glaube, das reicht wirklich... wenn nicht, bekommt man die ja zur Not von vielen Händlern.

3. Lüfter-Adapter: 2x Mounting Bracket für 180-230mm Quirle
Anmerkung: 2x weil der Radiator hat ja zwei Seiten, ist ja der PRO... ;) Und nachbestellen stinkt, wenn man mal schnell was probieren, umbauen oder sonstwie verändern will. Und bei meinem Glück ist das Teil dann eh nicht lieferbar und dann kommen nochmal Versandkosten drauf und... naja. Zweimal halt.

4. Blenden: 2x MO-RA3 420 Fan Grill (high version)
Anmerkung: Ich mag keine frei drehenden Lüfter. Da kommt dann nur irgendwas rein (meine Finger zum Beispiel). Wichtig: die dicken Noctua-Lüfter sind 30mm "dick", daher die "high version"! 2x weil... ah, ich glaub das hatten wir schon.

5. Standfuß: 1x MO-RA3 Feet
Anmerkung: Man kann den Radiator auch irgendwo hinhängen (siehe unten Nr. 6). Bei mir wird er wohl (erst einmal) stehen.

6. Wand-/Case Halterung: 1x MO-RA3 420 Wall/Case Mounting Kit
Anmerkung: Man kann den Radiator auch irgendwo hinstellen (siehe oben Nr. 5). Werd' ich wohl auch machen, aber man weiß ja nie...

II. Pumpe, Ausgleichsbehälter & Co.
7. Pumpe
: D5 Vario
Anmerkung: D5 ist eine der ganz gängigen Pumpen mit einem reichhaltigen Zubehörangebot. Gibt natürlich auch andere (DDC, Eheim usw.). Mein Mora wird recht weit entfernt vom Gehäuse stehen (ca. 10m "Schlauch- bzw. Kabellänge" bzw. 5m Luftline). Da ist's mit PWM oder sonstiger Strom-Versorgung vom Rechner her schwierig. Die Vario braucht nur 12V und kann dann an der Pumpe direkt geregelt werden. 12V-Netzteile gibt es verschiedene (z.B. Notebook-Universal-Netzteile, Hobby-Bedarf oder zur LED-Stromversorgung) in quasi allen gewünschten Leistungsklassen. Wer seine Pumpe im Rechner oder in Rechnernähe verbauen will/kann, der greift zum Beispiel zur D5 mit PWM (z.B. die WCP D5-PWM) oder gleich zur D5 Next (Aqua Computer) mit Durchflusssensor, Lüftersteuerung und weiteren Finessen.

8. Ausgleichsbehälter (AGB): Heatkiller Tube 200 D5 (inkl. Option: alternatives Multiport Oberteil)
Anmerkung: Kommt direkt mit dem nötigen Zwischenstück für die D5, d.h. man braucht kein zusätzliches Top für die Pumpe. 200 weil kommt ja nicht ins Gehäuse und da ist Platz satt. Ich muss recht viel Schlauch befüllen (2x 10m), warum also was Kleineres nehmen. Das alternative Oberteil kostet nichts extra, wenn man es direkt dazu bestellt (sonst glaub 20 Euro) und bietet die Option, auch oben was am AGB anzuschließen. Hab' ich also mitgenommen.

9. Basis-Befestigung AGB: Heatkiller Tube Basic Mounting Kit
Anmerkung: braucht man für so ziemlich jede Befestigung des AGB an irgendwas.

(Von nachfolgenden Nr. 10-15 reicht im Zweifel EINE Variante.)

10. AGB-Befestigungs-Adapter für Mo-Ra 3: Heatkiller Tube MO-RA3 Adapter (black)
Anmerkung: zur Befestigung des AGB (mit der Basis-Befestigung) direkt am Mo-Ra. Will ich.

11. AGB-Befestigungs-Adapter für 140er-Lüfter
: HEATKILLER® Tube - 140mm Fan Adapter
Anmerkung: zur Befestigung des AGB (mit der Basis-Befestigung) an einem 140er Lüfter (oder entsprechenden Gehäusebohrungen). Wer weiss, ob ich den AGB nicht irgendwann doch in ein Gehäuse verpflanzen will.

12. AGB-Befestigungs-Adapter für 120er-Lüfter: HEATKILLER® Tube - 120mm Fan Adapter
Anmerkung: wie 11. nur halt für 120er Lüfter.

13. AGB-Standfuß: Heatkiller Tube Stand (long)
Anmerkung: wenn man den AGB irgendwo stehend anbringen möchte.

14. Entkoppelung für den Standfuß: Heatkiller Tube Decoupling Kit for Stand
Anmerkung: wenn ich den Standfuß tatsächlich verwende, soll es ja nicht über das ganze Gehäuse brummen...

15. Kombinierter AGB-Standfuß mit Lüfter-Adapter: HEATKILLER® Tube - Stand for fan mounting
Anmerkung: Wie Standfuß nur eben an einem liegenden Lüfter bzw. entspr. Lüfterplatz. Wie Ihr seht, will ich mir die ein oder andere Option hier offen halten...

Pfffft... 10.000 Zeichen Textbegrenzung... weiter geht's im nächsten Post.
 
Zuletzt bearbeitet :

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.830
Punkte
112
Update: anscheinend dicht & funzt. Ist bisher zum Spülen nur mit destilliertem Wasser befüllt. Lasse den Kreislauf vielleicht mal über Nacht durchlaufen und checke dann vor allem nochmal die 90°-Winkel auf Schwitzwasser an den Drehgelenken. Traue den Brüdern nicht so recht, hatte da schon 2 die da undicht waren.

Schnappschuss vom Testaufbau:

08_lüpptwohl.jpg
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.830
Punkte
112
Hauptsache LEISE.

Wenn ich die Pumpe auf 100% stelle rattert allerdings der Durchflusssensor. :D Dem fliegt wahrscheinlich fast das Rädchen weg, gibt ja kaum Restriktionen/Engpässe im Loop. :D
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.830
Punkte
112
Tjo, sieht so aus als wäre mein mini-ITX-Build zum Scheitern verurteilt. Hab mal testweise die 3090 angeschlossen. 3DMark läuft auch, aber Valhalla stürzt reproduzierbar ab. Werde das auch mal noch mit anderen Spielen testen und evtl. liegts auch an meinem recht unorthodoxen Test-Aufbau (Bilder kommen noch), aber ich habe die Befürchtung, dass das 800W Netzteil zu schwach ist... :(
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.830
Punkte
112
Nachtrag: scheint tatsächlich am Netzteil zu liegen. Hab statt der 3090 mal eine TitanXp eingesetzt und damit laufen auch die Game-Benchmarks durch. Schöner Murks. Wo bekomm ich denn jetzt auf die Schnelle ein leistungsfähiges SFX(-L) Netzteil mit locker mehr als 800W her?
 

Corro Dedd

Urgestein
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
1.632
Punkte
114
Standort
Da bei "Das gibts doch gar nicht!"
Kannst du das Vieh nicht auch etwas undervolten? Mal Silent Bios aktivieren oder so?
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.830
Punkte
112
Die FE hat genau nur ein BIOS. :D Aber ich hab mit dem Afterburner das Powertarget auf 80% runtergesetzt und damit läuft bisher alles (30 Minuten problemlos Valhalla am TV gedaddelt). Zum Glück hat Silverstone aber offenbar auch schon an mich bzw. Meinesgleichen gedacht und wohl erst vor Kurzem ein 1000W SFX-L Netzteil rausgebracht. Ist bestellt. Hoffentlich trudelt das auch bald bei mir ein, dann sollte ich die Bremsen wieder lösen können...

Ich schulde aber ja auch noch Bilder: wenn ich Zeit und Hardware über habe, ist das meistens nicht gut. Zumindest nichts für schwache Nerven. :p

Kann ja nicht sein, dass die 3090 FE hier nur staub ansammelt. Vor den Feiertagen wollte ich die jetzt auch nicht mehr in die RMA schicken, das mach' ich dann erst im nächsten Jahr. Nun passt der Trumm dummerweise ohne Block mal definitiv nicht in das Dan A4 - weder von der Länge noch mit ihren 3 Slots. Aber ein gut sortierter Haushalt hat ja eh immer diese tollen 3M-Riser-Kabel "auf Reserve" im Schrank... ;)

Wie dem auch sei, (meine) Faulheit ist die Mutter aller Übergangslösungen und insofern kommt dann zusammen, was zusammen kommen muss: An den PCIe-Slot vom Mainboard komme ich dank der Wakü aktuell nicht heran. Müsste Wasser ablassen, den eh ziemlich fummeligen Kreislauf halb zerlegen, das mitgelieferte Riser vom A4 vorübergehend abzupfen und meines reinpröddeln und das Ganze dann später (wenn der Wakü-Block für die GPU denn irgendwann mal ankommt) alles wieder zurück bauen. Näääh. Viel zu aufwändig. Wenn der Dan in seinem A4 doch die guten 3M-Riser verbaut und ich hier auch so einen hab... kann man den doch auch einfach VERLÄNGERN! :D

Passt, sitzt, wackelt und hat Luft. PCIe4.0x16 Link steht. Herz, was willst Du mehr?

temp_00.jpg

Na gut, die GPU-Befesti... äh... Halter... äh... Ablage, ach was soll's - "fällt nicht runter" reicht erst einmal. Und wenn das grundsätzlich so läuft kann man das Gebilde auch schonmal testweise an den späteren Bestimmungsort verpflanzen, nämlich hinter'm Sideboard im Wohnzimmer:

Nicht die Bremer Stadtmusikanten, kein Turmbau zu Babel, nein, "fröööhööliche Hardware überall ...tönet durch die Lüfte, ohne Schall...":

temp_01.jpg

temp_02.jpg

Ziel erreicht. Das Ding ist nahezu lautlos. Beim Gaming hört man von der Couch nur das Spulenzirpen, wenn das Ding den 4K-TV befeuern muss. ;)

Natürlich soll das so nicht bleiben: Die Graka zieht in das Gehäuse ein, sobald der Block da ist und wenn denn dann hoffentlich alles passt - wenn der Block aber nicht passt, besteht eine gewisse Gefahr, dass das zum Dauerzustand wird... oder ich mir doch was ganz anderes einfallen lassen muss und das Dan A4 wieder leer wird...
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
6.159
Punkte
113
Warum baust du nicht einen normal großen PC, wenn du da schon soviel Platz hinter dem Schrank hast? Oder soll der später wieder näher an die Wand?
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.830
Punkte
112
Soll wieder etwas näher an die Wand und außerdem ist das DAN A4 so schnuckelig & mobil...

Wenn alle Stricke reißen, kommt die Kiste vielleicht aber "in" das P7 - da kann man ja die Glasplatte weglassen und die 4 Streben/Halterungen abmontieren, dann hat das auch einen recht schmalen Footprint.
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
6.159
Punkte
113
Das würde dir halt viele Probleme ersparen, wenn der Kasten da eh hinter dem Schrank stehen bleiben soll. Das DAN Case ist ja imho eher als Augenweide gedacht.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.830
Punkte
112
Ich WILL aber! :D

Maximale Wakü-Gaming-Power auf engstem Raum! Naja, Mora mal außen vor... ;)
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.830
Punkte
112
Am Coolsten wäre ja eigentlich eine Platte mit allen Komponenten, die man einfach auf die „andere Seite ggü. der Lüfter“ an den Mora schraubt. Also quasi ein P1/P3/P5/P7/P8 Core o.ä. mit den passenden Bohrungen für den Mora. :D

Ich hab sogar schon einmal Maß genommen, aber die Grundplatte vom P5/P7/P8 ist jedenfalls deutlich zu groß...
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.830
Punkte
112
Das wäre meine geringste Sorge und könnte man ja mit diversen „Löchern“ beheben, zumal die Px Core ja auf der einen Seite eh quasi „offen“ sind.

Aber sobald die Baumärkte wieder für Normalos offen sind, hole ich mir definitiv mal eine dickere Metall-Platte und nen Satz Gewinde-Schneider. ;)
 

KidStealth

Veteran
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
297
Punkte
27
Standort
Köln
du könntest dir sowas sicher bei diversen Makersites zusammenschustern lassen... ob aus Kunststoff mit entsprechend vorgebohrten Löchern, oder auf x mm Blech/Alu (dann schön mit Ofenlack selber schwarz färben) :p
 

vonXanten

Urgestein
Mitglied seit
Sep 18, 2019
Beiträge
630
Punkte
42
Selber basteln und bauen macht aber mehr Spaß :cool:
@Besterino findet sich keine Platte samt Gewindeschneider nicht in deinem gut sortierten Haushalt?

Und wenn es fertig ist Pulverbeschichten, das sieht dann richtig edel aus.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.830
Punkte
112
Ne, so einen kleinen Gewindeschneider hab ich leider noch nicht. Und meine Aluplatten sind zu klein.
 

vonXanten

Urgestein
Mitglied seit
Sep 18, 2019
Beiträge
630
Punkte
42
Wüsste nicht welche Größe die Gewinde beim PC haben. Ab M3 hab ich hier, ausgefallenere Sachen wie Zoll, Whitford u.ä. zumindest im Zugriff ;)
Und Alu, nee Stahl wenn schon... Alu schmiert recht schnell und färbt ab.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.830
Punkte
112
Muss ich ausprobieren. Im Prinzip brauch man ja nur die Mainboard-Abstandshalter. Den Rest kann man zur Not ja auch mit Muttern kontern.
 
Oben Unten