Asus Tuf Gaming X570-Plus startet nicht

Kruemel44

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
369
Punkte
17
Alter
45
Standort
Österreich
Hmmm, weiß von Euch einer ob es bei Asusboards immer noch der Fall ist das ein Prozessor installiert sein muß damit das Board startet?
 

Kruemel44

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
369
Punkte
17
Alter
45
Standort
Österreich
Werd mir die am Smartphone anschauen, muß mal den Rechner wieder fertig zusammenstellen, grade nur mal fürn Test alles reingewürfelt :)
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
5.617
Punkte
112
ECO 45.....auf 65Watt sollte der schon kommen.
Mein Ram gehen sehr gut bis 3800MHz wenn man die Finger von der Spannung lässt,weil das vertragen die nicht.
Ähhhh wo geht es rein an der Pumpe.....Deine CPU Kerne sitzen unten rechst.
So wie die hängt ist das nicht Optimal würd ich sagen.
 

Kruemel44

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
369
Punkte
17
Alter
45
Standort
Österreich
Soll heißen die Pumpe würde eine Viertel Drehung nach rechts gedreht werden müssen, wenn ich das richtig versteh?

Ich hab die 45 Watt eigentlich nicht wegen den Temperaturen eingestellt, mir ist es lieber der Rechner braucht im Idle insgesamt nur 90 statt 150 Watt ;) aber die PBO müsste für 105 Watt eigentlich gleich sein wie beim 7-2700X also 141 Watt PPT 60 Ampere TDP und 140 Ampere bei EDC, wenn ich mich noch richtig daran erinner?

Andererseits wirds sicher aber auch nen Grund haben warum AMD den 3700X auf 65 Watt gedrosselt hat, ausser den Aufpreis von 50 Euro auf den 3800X

Wobei, 140 Ampere braucht im Endeffekt ein Elektroherd wenn 2 Platten und das Backrohr eingeschalten sind 😂 😂 :ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet :

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
5.617
Punkte
112
So hier mal 105WattPPT
Wobei ich auch über TDC und EDC drossel je nach Anwendung.
Alles andere sollte auf Auto bleiben oder Default.
Es kann sein das deine CPU die 100mV nicht mit macht und stark drosselt,dass musst austesten.
Meine ist mit -100mV so bei 1-3% drossel.

Gekühlt wird mit ner 120er AiO und der Lüfter läuft in CineBench mit max rund 1000U/min. 200903184617.jpg 200903184646.jpg 200903184709.jpg 200903184719.jpg 200903184731.jpg 200903184741.jpg 200903184749.jpg 200903184848.jpg 2020.09.03-19.00_01.png
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
5.617
Punkte
112
Soll heißen die Pumpe würde eine Viertel Drehung nach rechts gedreht werden müssen, wenn ich das richtig versteh?
Das müsstes mal Testen.
Da ich zu meiner keine brauchbaren Bilder gefunden hatte hab ich eine mal Zerlegt....

Ich hab die 45 Watt eigentlich nicht wegen den Temperaturen eingestellt, mir ist es lieber der Rechner braucht im Idle insgesamt nur 90 statt 150 Watt ;) aber die PBO müsste für 105 Watt eigentlich gleich sein wie beim 7-2700X also 141 Watt PPT 60 Ampere TDP und 140 Ampere bei EDC, wenn ich mich noch richtig daran erinner?
Meiner liegt bei rund 70Watt......Schau also nach was so viel Zieht,die CPU ist es nicht.;)
Andererseits wirds sicher aber auch nen Grund haben warum AMD den 3700X auf 65 Watt gedrosselt hat, ausser den Aufpreis von 50 Euro auf den 3800X
Ja,Lücke zwischen 3600x und 3800X und der 3700X ist mit 65Watt sogar schneller als ein 2700x mit 105Watt.
Ist bei AMD eigentlich immer so,altes Modell 95/105Watt Neues mit min der gleichen Leistung mit 65Watt.

Wobei, 140 Ampere braucht im Endeffekt ein Elektroherd wenn 2 Platten und das Backrohr eingeschalten sind 😂 😂 :ROFLMAO:
Ja aber mit 380V und min 1,5 Quadrat Leitung....
Wie Dick waren die Beinchen an der CPU?!
 

Kruemel44

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
369
Punkte
17
Alter
45
Standort
Österreich
Schaut net schlecht aus, hatte mal einen Cinebench gemacht und bei 4,2 Gigahertz auf allen Kernen bei 1,25 Volt knapp über 5000 Punkte gehabt, bei insgesamt 53 Grad am Prozessor. Overdrive war auf Automatisch dabei.

Aber die -Offset werd ich mir mal anschauen, beim 2700X war bei -0,0075 Ende Werte darüber resultierten in einem Blackscreen.

Die Beinchen beim 2700x 0,15-0,25 Quadrat maximal, das waren auch nicht meine Settings sondern die Standardsettings mit denen das X570 auf Automatisch gearbeitet hat.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
5.617
Punkte
112
Wenn das Mainboard beim -Offset nicht dicht macht,dann läuft die CPU , bringt nur keine Leistung,ABER der Takt steigt an......also nicht Blenden lassen sondern richtig hin sehen.
 

Kruemel44

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
369
Punkte
17
Alter
45
Standort
Österreich
Wenn das Mainboard beim -Offset nicht dicht macht,dann läuft die CPU , bringt nur keine Leistung,ABER der Takt steigt an......also nicht Blenden lassen sondern richtig hin sehen.

Läuft, mal schauen was der Turbo mit dem Offset so macht, aber von der Leistung bin ich wirklich überrascht, war ja der 2700X schon nicht schlecht, aber der verweist Ihn gleich um mehr als 20% vom Platz :eek:

Hm PC welt ist wohl gegen Overclocking

 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
5.617
Punkte
112
OC bring ja auch nicht mehr wirklich was beim Ryzen3000,der ist einfach zu Schlau.
Du bekommst zwar nen höheren Multitakt besonders bei hohen Temperaturen hin,aber Single erreichst einfach nicht , weil eben nicht alle Kerne den Max Turbo schaffen müssen,was ja auch OK ist.

Auch würde ich CPU Benchmarks immer mit Prio Hoch laufen lassen,sonst verfälscht dir Windows zu viel.
 

Kruemel44

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
369
Punkte
17
Alter
45
Standort
Österreich
Auch dir soweit mal danke für die Hilfe. :)

Eines irritiert mich aber, Ryzen Master schreibt, das es den Ryzenmaster treiber nicht laden kann, weil er nicht installiert ist, sollten die Programme die nicht eigentlich mitinstallieren?

Ja das mit Windows stimmt wohl, aber laut CPU-Z ist der Intel Core i7-10700k schlechter im Singlethread als der 3700 oder 3800x, kann ich mir zwar nicht ganz vorstellen, aber man weiß halt die Taktrate bei dem Test nicht.
 

Kruemel44

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
369
Punkte
17
Alter
45
Standort
Österreich
Ich glaub ich muß Windows mal neu installieren, das läßt mich die AMD Treiber nicht deinstallieren, weil sie angeblich nicht installiert sind. Der Programmmanager sieht das aber anders, das Bs nervt zum Teil schon tierisch mit den ganzen Bugs.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
5.617
Punkte
112
Kenn ich,ich hab auch noch ein Win7 drauf seit dem R5 1400 und hab dieses Jahres das Update auf Win10 gemacht....Aber ich hab keine Lust...
CPU-Z 1.93.0 hat den 10700 aber nicht als K und der ist Single besser,multi ist er schlechter .....wobei leicht besser weil ich die EDC 115A drossel drinne habe. CPU-Z.JPG
 

Kruemel44

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
369
Punkte
17
Alter
45
Standort
Österreich
Das schon, aber soviel Unterschied ist zwischen I7-10700 und I7-10700k nicht, ist dann nicht viel anders und der Unterschied zwischen AMD Ryzen und Intel in der aktuellen Version eigentlich marginal.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
5.617
Punkte
112
Die Leistung vom 10700 ist aber dennoch schlechter im Single weil 4800MHz : 568 = 8,45 * 537,3 = 4540MHz
Der Intel müsste also mit 4540MHz Takten um die Punkte vom 537,3 zu erreichen und so hoch takte der 3800x bei mir nicht.
 

Kruemel44

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
369
Punkte
17
Alter
45
Standort
Österreich
Ja in einem synthethischen Lastszenario, beim Rendering wird der Intel vielleicht um 20 Sekunden schneller sein, wenn überhaupt, ich hab irgendwo mal einen Vergleich zwischen den beiden gesehen, wo man wirklich gesehen hat, das der Unterschied nicht riesig ist, wenns nicht die topaktuellen Grafikkarten sondern die abgespeckten Versionen davon installiert hast ist auch in Spielen der Unterschied nicht wirklich zu merken.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
5.617
Punkte
112
Jetzt ist mir der Unterschied erst aufgefallen, deine Settings kosten dich knappe 6000 Punkte im CPU Benchmark unter Umständen sogar noch mehr, da der 3800X doch mehr Leistung haben sollte als der 3700X.

Nicht das es eine Rolle spielt, aber in Spielen kann dich das zwischen 5-15 FPS kosten.

Dafür hab ich so viele Profile,allein im Bios aktuell für die CPU 7.
Die RX5700 im Ref hat auch 7 oder 8 von 100Watt bis 225Watt...
Wenn ich mal wieder voll auf Wasser umsteigen dann wird da auch wieder ein wenig Getestet.

Ah okay, zeigt aber das auch ein Quadcore noch nicht zuwenig ist ;) War ja vor 4 Monaten am überlegen ob Nvidia oder AMD leider aber war die XT damals unter 440 Euro noch nicht zu haben, war nicht in meiner Budgetklasse, alleinstehend Leben und große Sprünge passt nicht zusammen.
So ist es und ich bin am überlegen ob der "Jüngste Sohnemann" diese Jahr noch was neues bekommt.
Das Geld fürn Intel ist mir eigentlich zu schade....

Naja die RX5700 kostete mich um 325EU , mit Abstand die Billigste zu der Zeit + Testspiel.;)
 

Kruemel44

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
369
Punkte
17
Alter
45
Standort
Österreich
Wenn ich damals die neue nicht gebraucht hätte, wäre es eine Radeon geworden, die 56er Serie war mir aber zu schwach, ich hab wirklich zwischen der 5700 und der RTX 2060 geschwankt, die wären auch vom Preis ziemlich gleich gewesen, leider aber wurde in vielen Reviews die ich mir angeschaut hab, geschrieben das der Stromverbrauch im Maxload zwischen den beiden um 50 Watt höher ist, und eigentlich alle haben in den Reviews auf Youtube zu der Zeit Nvidia mit Raytracing gehyped, da war dann nur bei Amd die Rede davon, daß sie die Funktion erst mit der nächsten Generation im Angebot haben, ist dumm gelaufen.
 

Kruemel44

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
369
Punkte
17
Alter
45
Standort
Österreich
Hm beim Quadcore würde ich eher zum Intel tendieren, der AMD ist zwar net schlecht macht aber um 400Mhz im Singlethread weniger, ich würd ihm aber eher eine 4er Serie gönnen, die ist noch etwas zukunftssicherer als die Quads, die sind zwar nicht unbrauchbar, nur bin ich mir net sicher ob's net in 1-2 Jahren wieder eine neue CPU braucht, weil viele Spiele eigentlich einen I5 als Minimum angeben.

Im Endeffekt gibst aber nicht wirklich mehr aus, der Intel ist zwar teurer als der AMD, dafür aber ist das Intelboard ungefähr ums gleiche günstiger als das Amd Board. Solltest aber günstig an einen Ryzen 4000 kommen würd ich den vorziehen
 
Zuletzt bearbeitet :
Oben Unten