News Apple zahlt 500 Millionen Dollar, um den Rechtsstreit über die Drosselung der iPhone-Akkus in den USA beizulegen

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.979
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
Der Streit um den Akku-Skandal von Apple scheint kurz vor der Lösung zu stehen. Um es noch einmal zusammenzufassen: Im Jahr 2017 wurde entdeckt, dass Apple die Prozessorgeschwindigkeit von der Alterung der iPhone-Batterien abhängig machte und künstlich begrenzt hat. Der Hersteller aus Cupertino behauptete damals, dass das Motiv hinter diesem Schritt darin bestand, plötzliche Abschaltungen zu verhindern, stand dafür aber schnell in der Kritik, weil über die Existenz des Features nicht bekannt war.
iPhone-Teaser.jpg


>>> Hier geht es zur originalen News <<<
 
Oben Unten