Reviews Aorus GeForce RTX 2080 Xtreme im Test - Lost in RGB | igorsLAB

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.361
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Teaser-2.jpg


Igor Wallossek submitted a new blog post
RGB-Schriftzug on top? Hat doch jeder. Ein nettes RGB-Logo in der Backplate? Gähn. Beleuchtete RGB-Lüfter? Gibt es auch schon. Doch was ist mit echten Lichteffekten auf den Rotorblättern? Da wird jetzt doch so mancher die Ohren spitzen, der auf der Suche nach dem ultimativen Unterschied ist und sich vom Stroboskop-Effekt gern paralysieren lassen möchte. Zumindest ist es das, was sie Gigabytes Marketing bei Planung der Aorus GeForce RTX 2080 Xtreme wohl gedacht haben muss. Gefälligst mehr Bling fürs Volk, sprach das Marketing und so ward es dann auch gebaut...

Continue reading the Original Blog Post.
 

Enauwen

Mitglied
Mitglied seit
Nov 16, 2018
Beiträge
37
Punkte
7
Hallo Igor,
ich lese gerne deine detaillierten und differenzierten Tests. In diesem Artikel sind dir aber wohl in der Gegenüberstellung der Grafikkarten-Specs zwei Fehler unterlaufen. Die 1080er Karten sind ja GTX nicht RTX ;)
Viele Grüße
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.361
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Copy-Shop :D

Ich habs gefixt, Danke! Ist bisher noch keinem aufgefallen, nicht mal mir. Betriebsblind ;)
 

SKYNET

Urgestein
Mitglied seit
Aug 24, 2018
Beiträge
581
Punkte
28
Standort
Zürich
irgendwie kann ich mir nicht helfen, aber GB hat bei der aorus der turing generation, anscheinen beim kühler deutlich den rotstift angesetzt... DT kühler, weniger heatpipes, weniger gewicht, mehr plastik... schade, so wurde aus einem spitzenprodukt das seines gleichen suchte, nur noch was mittelmässiges. :(
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.361
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Heatpipes hat man genug drauf, es sind sogar 7. DHT wegen des dicken Aufbaus, für den Heatsink war einfach kein Platz mehr. Das ist einfach nur Bling, dafür kein Plong. Scherz beiseite, die RGB-Junkies werden hyperventilieren und Kevin-Klaus Normalbürger hat eh was anderes vor. So gesehen hat man nur seine Zielgruppe umdefiniert. Das ist nicht verboten. Aber ich mag's so laut auch nicht sonderlich :)

Die MSI Trio ist deutlich leiser, aber da ist mir der RAM etwas zu warm. Man kann eben nicht alles haben wollen. Zumindest gibt es hier keine Micron-Glühwürmchen. :D

Unter Temperaturen...
 

ro///M3o

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
189
Punkte
43
Standort
Swabian Alps
Ich war schon kurz vor nem epileptischen Anfall als ich das Titelbild gesehen habe und nach dem zweiten Absatz hab ich dann doch aufgehört zu lesen so gern ich auch Igors Artikel lesen mag. Hat man schon gemerkt dass Igor sich ne Menge verkneifen musste :p Was für ne :poop: überladene Karte :D
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.361
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Von LED-Standpunkt her hat man alles richtig gemacht, weil es richtig große Märkte gibt, wo selbst jede Kloschüssel mit programmierbarem Full-RGB als Must-Have daherkommt. Das Problem ist eher, dass wir Teutonen mäklige Spaßbremsen sind, die mit 15 schon wie Rentner rumlaufen. Mein Sohn (6) findet die Karte awesome und schei..t auf die Geräuschentwicklung. Der war beim Anblick von Hardware noch nie so hibbelig. Ich komme mir echt komplett deplatziert vor :D
 

ro///M3o

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
189
Punkte
43
Standort
Swabian Alps
+1
Super beschrieben ;)
Bin ja nicht dagegen oder sowas und spreche ausschließlich für mich. Ich denke ich bin einfach so erzogen nicht „verschwenderisch“ zu sein und das zieht sich sogar, so paradox es klingt, auch bis hin zu „verschwenderischen“ Sachen wie Zocken. Wir assoziieren mit „Technik“ einfach bissle was Anderes als die jüngere Generation glaube ich. Vermutlich sowas wie „Wissenschaft“, „teures Zeuch“ als jetzt „Statussymbol“, „Deko Objekt“ oder „Schmuck“ etc. Zum Anschauen hab ich mein Aquarium mit vielen Farben und sehr schönem Licht. Das beruhigt sogar ungemein, lässt einen entspannt einschlafen und löst keinen epileptischen Anfall aus o_O daher eben eher als „Mittel zum Zweck“ ( = soll gut funktionieren und machen was es soll für sein Geld und das so efizzient wie möglich bzw. Preis/Leistung) solche Spielereien sehe ICH eben darum als „tote“ Investition mit kaum Mehrwert an da ich beim Arbeiten, Zocken usw. eher auf meine Monitore schaue als auf eine in RGB blinkende Hardware. Lieber wäre mir persönlich das Geld, Energie und Zeit in eine leisere und bessere Kühlung zu investieren als Beispiel. Aber gut, über Geschmack und Bedürfnis lässt sich schwer streiten :p Ich mags leiser und dein Sohn eben bunter :cool:
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.361
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Ich wohne während der Computex seit Jahren im gleichen Hotel und habe seit 5 Jahren auch immer das selbe Zimmer. Das wurde während des vorigen Winters renoviert und mich grinste im Sommer allen Ernstes eine innen farbig illuminierte Kloschüssel an, die zusammen mit der Badbeleuchtung und den Unterbett-LED-Stripes auch verschiedene Ambiente-Programme und Animationen versprach. Oriental Night war das heftigste, denn das Licht ging erst in ein sattes Gelb über, um dann über Braun in fast Schwarz abzufallen. Und jetzt Kopfkino mit Kloschüssel. Wenn einer ein Rad abhat, dann unsere Anbeter der beheizbaren Klobrillen mit Sparkling Effekten und - nicht verlesen - Baby-Dusche. Guten Appetit. :D
 

SKYNET

Urgestein
Mitglied seit
Aug 24, 2018
Beiträge
581
Punkte
28
Standort
Zürich
Heatpipes hat man genug drauf, es sind sogar 7. DHT wegen des dicken Aufbaus, für den Heatsink war einfach kein Platz mehr. Das ist einfach nur Bling, dafür kein Plong. Scherz beiseite, die RGB-Junkies werden hyperventilieren und Kevin-Klaus Normalbürger hat eh was anderes vor. So gesehen hat man nur seine Zielgruppe umdefiniert. Das ist nicht verboten. Aber ich mag's so laut auch nicht sonderlich :)

Die MSI Trio ist deutlich leiser, aber da ist mir der RAM etwas zu warm. Man kann eben nicht alles haben wollen. Zumindest gibt es hier keine Micron-Glühwürmchen. :D


Unter Temperaturen...

naja, der kühler der pascal generation wäre auch noch für die turing ausreichend gewesen... selbst bei 400W verbrauch der karte bleiben die lüfter auf der aorus noch relativ ruhig(drehen max auf 75% auf)... und da 400W eine turing dank deckelung nie erreichen wird, sollte das entsprechend kein problem darstellen ;)
 

Lucky Luke

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
338
Punkte
43
Standort
Pegnitz
Igor vielen Dank für den Bench. Informativ und detailiert wie immer ;)
Beleuchtungen hin und her. Das alles ist Geschmackssache und rein subjektiv zu betrachten. Wen die Beleuchtung stört, der hat bestimmt die Möglichkeit diese zu minimieren oder gar komplett zu deaktivieren. Mich persönlich stören laute Lüftergeräusche nicht. Für was gibt es Headset oder ein anständiges Soundsystem das die Lüftergeräusche ohne Probleme übertönt. Wichtig ist doch, dass die Karte kühl bleibt. Vorallem der kritische RAM und da geh ich persönlich in die Richtung lieber laut, kühl bessere Performance und eine viellecht längere Lebensdauer ;) und endlich mal eine Backplate mit Nutzfunktion :D
Ich finde die Karte gelungen und was die RAM Kühlung anbetrifft die bisher beste RTX 2080.
 

gastello

Veteran
Mitglied seit
Aug 28, 2018
Beiträge
266
Punkte
28
Gigabyte wieder, 7 Heatpipes. Die Kühlerabdeckung ist vom Design her gewöhnungsbedürftig und Geschmackssache, wie vieles andere zur Zeit. Mit einem Wasserkühlblock dürften 2000 MHz durchweg möglich sein. Runter auf 749 und man könnte zuschlagen.:)
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.361
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Mirt sind aber 7 dünne 6-mm-Heatpipes lieber als 5 fette 8-mm-Rohre :)
 

SKYNET

Urgestein
Mitglied seit
Aug 24, 2018
Beiträge
581
Punkte
28
Standort
Zürich
Mirt sind aber 7 dünne 6-mm-Heatpipes lieber als 5 fette 8-mm-Rohre :)

mir nicht, die 8er haben bei 77% mehr oberfläche eine immerhin noch 50% bessere wärmeleitkapazität als die 6er...

btw. die 1080Ti aorus(xtreme) haben 5x 8mm und 1x 6mm ;) heisst 22% mehr wärme die theoretisch abgeführt werden kann, und dank fetter kupferplatte und nicht DT eh nochmals besser verteilt wird...
 

Eragoss

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
1.086
Punkte
83
Alter
39
Standort
Deutschland
Naja, wer bling bling möchte soll diese hier nehmen. Bin mit meiner MSI 2080 Trio(ohne TI) für 765€ (Neu/Ebay & 7% Aktion -> MediaMarkt) sehr zufrieden und die hält stabil die 2040 Mhz (kalt 2070) bei wirklich geringer Lautstärke. Gut, dafür ist die Karte riesig ;)
 

Lucky Luke

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
338
Punkte
43
Standort
Pegnitz
Vergiss bling bling. Performance ist das wichtigste und denkst besser umso besser die Kühlung funktioniert. Was ich bei der Aorus gut finde, ist das die RAM's gut gekühlt werden....und die sind ja leider Gottes bei anderen Karten ziemliche Hitzköpfe. Ich bin mal gespannt, was Igor hier noch demnächst für Karten zum benchen bekommt. Die Beste von allen wird dann gekauft ;)
 

ro///M3o

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
189
Punkte
43
Standort
Swabian Alps
Ach, was mir da noch so einfällt, stehen die Grakas nicht zu 90% Kopfüber unten im Gehäuse?:unsure::rolleyes::eek::whistle::LOL::ROFLMAO:
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.361
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Viele Poser-Gehäuse kömmen mittlerweile mit Riser-Kabel und Winkel :)
 

SKYNET

Urgestein
Mitglied seit
Aug 24, 2018
Beiträge
581
Punkte
28
Standort
Zürich
Viele Poser-Gehäuse kömmen mittlerweile mit Riser-Kabel und Winkel :)


wenn die dann wenigstens praktisch gebaut wären, also mesh/lochblech am seitenteil, das die karte da grad frischluft anziehen kann... abe rmeistens ist da nur nen fenster und die graka verglüht förmlich :cautious:
 
Oben Unten