News AMDs Ryzen 5000G Pro Desktop APU aufgetaucht – Cezanne ‘Zen 3’ mit 8 Kernen und bis zu 4,75 GHz Taktfrequenz.

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
44
Punkte
1
Standort
Redaktion
Der Leaker Momomo_US (via Chiphell) hat mal wieder etwas geleakt: Eine weitere AMD Ryzen 5000G Cezanne Desktop APU basierend auf der Zen 3 Kernarchitektur. Das bewusste Engineering-Sample, um das es geht, ist eine PRO-Variante der Ryzen 5000G-Familie und soll angeblich in einigen Punkten deutlich besser sein als die Ryzen 7 5800X Vermeer CPU, die wir […]

Hier den ganzen Artikel lesen
 

Dezor

Veteran
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
375
Punkte
42
Ich finde die CPU sehr interessant. Mit 8 Kernen kann man durchaus gut zocken und dank der integrierten GPU ist ein zweites Leben als Office-PC problemlos möglich.

Einem angemessenen Preis vorausgesetzt (ich gehe davon aber nicht wirklich aus) könnte es dazu führen, dass ich doch noch bei AM4 zuschlage.
 

cunhell

Mitglied
Mitglied seit
Mai 16, 2020
Beiträge
30
Punkte
7
Früher hatten doch die AMD-APUs weniger PCIe-Lanes zur Verfügung gestellt. Wenn ich mich richtig erinnere waren z.B. die PCIe-Lanes für den Grafikkartenslot von 16 auf 8 halbiert. Ist dies immer noch so oder ermöglichen die APUs jetzt die gleiche PCIe-Anbindung wie die "normalen" AMD CPUs? Wäre ja insbesonder für Grafikkarten-Aufrüstungen bzw. NVMe-SSDs von interesse.

Grüße
Cunhell
 

tommihommi1

Neuling
Mitglied seit
Nov 9, 2020
Beiträge
6
Punkte
1
Früher hatten doch die AMD-APUs weniger PCIe-Lanes zur Verfügung gestellt. Wenn ich mich richtig erinnere waren z.B. die PCIe-Lanes für den Grafikkartenslot von 16 auf 8 halbiert. Ist dies immer noch so oder ermöglichen die APUs jetzt die gleiche PCIe-Anbindung wie die "normalen" AMD CPUs? Wäre ja insbesonder für Grafikkarten-Aufrüstungen bzw. NVMe-SSDs von interesse.

Grüße
Cunhell
Renoir und Cezanne haben 24 lanes: 16 PCIe 3.0-Lanes für GPU, 4 für SSD und 4 zum chipset.

In Laptops sind nur 20 der Lanes nach außen geführt, deshalb wird da die Grafik nur mit 8x angesprochen.
 

Ccnorth

Mitglied
Mitglied seit
Aug 18, 2020
Beiträge
10
Punkte
2
Früher hatten doch die AMD-APUs weniger PCIe-Lanes zur Verfügung gestellt. Wenn ich mich richtig erinnere waren z.B. die PCIe-Lanes für den Grafikkartenslot von 16 auf 8 halbiert. Ist dies immer noch so oder ermöglichen die APUs jetzt die gleiche PCIe-Anbindung wie die "normalen" AMD CPUs? Wäre ja insbesonder für Grafikkarten-Aufrüstungen bzw. NVMe-SSDs von interesse.

Grüße
Cunhell
Seid Renoir nicht mehr.
 

ro///M3o

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
165
Punkte
28
Standort
Swabian Alps
Hmmm, dann warte ich am besten noch mit meinem HTPC (weiter)Aufbau. Mal schauen ob die GEN APUs AV1 können wird. Ich hoffe sehr, denn dann brauch ich nicht noch ne extra Grafikkarte. Wobei falls nein, dann egal ist, welche CPU GEN ich nehme.
 

eastcoast_pete

Veteran
Mitglied seit
Jun 25, 2020
Beiträge
121
Punkte
17
Wenn der Preis stimmt und die APU auch tatsächlich erhältlich ist, wäre sowas in der engsten Wahl für mein HTPC Projekt. Die iGPU ist auch gut, um die Entwicklung bei dGPUs abzuwarten; zZt kriegt man ja nichts zu normalen Preisen.
 

Launebaer

Mitglied
Mitglied seit
Aug 1, 2018
Beiträge
11
Punkte
1
müsste es nicht "8 Kerne bzw 16 Threads" heißen? Momentan steht da "8 Kerne bzw. Threads"
 

Ender91

Mitglied
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
14
Punkte
2
Ich finde es irgendwie merkwürdig das sich an der igpu nichts geändet hat. Die cpu seite hat mehr cache bekommen im vergleich zu renoir aber die igpu hat immernoch 1mb cache, ich hätte mir eine kleine verbesserung gewünscht.
 

eastcoast_pete

Veteran
Mitglied seit
Jun 25, 2020
Beiträge
121
Punkte
17
Wäre auch interessant, ob dies (billiger als die entsprechende Vermeers) auch darauf zurückzuführen ist, daß der Prozess bei TSMC (7 nm DUV) jetzt eben sehr stabil und mit wenig Ausschuss läuft? Das würde einem größeren, monolithischen Die wie Cézanne ja sehr entgegenkommen. Außerdem nehme ich an, daß TSMC jetzt mehr Kapazität auf 7 nm hat, da Apple etc jetzt bei 5 nm sind.
 

0ldn3rd

Mitglied
Mitglied seit
Aug 12, 2019
Beiträge
68
Punkte
18
Würde mich freuen, wenn AMD nach Ryzen 3200G und 3400G auch mal wieder eine "offizielle APU" für Endkunden bringt.... Ein feuchter Traum wird dabei sicher bleiben mein ASRock B450 damit zu bebasteln... da läuft wohl nicht mal ein Ryzen 4xxxG ??
 

eastcoast_pete

Veteran
Mitglied seit
Jun 25, 2020
Beiträge
121
Punkte
17
Jetzt wäre es schon toll, wenn unsereins die APU für die Xbox Series X zum Selberbasteln kaufen könnte. Einen einigermaßen flotten 8 Kerne Ryzen und RDNA2 Graphik, und ich wär erst Mal zufrieden. Natürlich weiß ich, daß sowohl SONY als auch MS da wahrscheinlich vertragliche Riegel vorgeschoben haben, die sowas verhindern, und weder die PS5 noch die Series X in genügend großen Stückzahlen erhältlich sind. Schade eigentlich!
 

e-junkie

Mitglied
Mitglied seit
Mrz 11, 2019
Beiträge
78
Punkte
8
Zum einen ist Renoir auch günstiger als Vermeer, zum anderen warum soll die APU kühler sein? Wegen dem halben L3 Cache? FLCK Stock 2300 MHz? Ich glaube das ist doch etwas Wunschdenken. Ich werde berichten, wenn mein Prototyp da ist.
 
Oben Unten