Reviews AMD Radeon Pro W5700 im umfangreichenTest - Preis und Leistung stimmen, doch reicht es auch für die Quadro RTX 4000?

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.031
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Mit der heute vorgestellten AMD Radeon Pro W5700 ist Navi endlich auch im bezahlbaren Workstation-Bereich angekommen. Warum man nur den kleinen Ausbau mit 36 Compute Units (CU) und damit 2304 Shadern nutzt statt der vollen 40 CUs, weiß wohl nur AMD. Immerhin kann man so eine Karte mit 150 Watt GPU-Power (nicht Board-Power) anbieten, die man ein klein wenig mehr auf Effizienz getrimmt hat, was aber mit dem Vollausbau und weniger Takt genauso, wenn nicht noch effizienter möglich gewesen wäre.


Nach der mittlerweile schon etwas angegrauten Radeon Pro WX8200 mit Vega-Chip launcht AMD zumindest wieder einmal eine aktuelle, professionelle Karte, nachdem man diesen Sektor über Jahre komplett Nvidia überlassen hatte. Gegen die Pascal-Quadro sah man damals schon kaum Land, über die RTX-Quadro wollen wir da gar nicht erst sprechen. Und nun? Preislich gesehen wird die Quadro RTX 4000 wohl das erklärte Ziel sein, denn diese Nvidia-Karte bewegt sich in einer ähnlichen Preis-Range bei den Straßenpreisen, ist aber sogar noch einmal ca. 100 Euro teurer. Somit wird es wirklich interessant sein zu sehen, wie sich Navi schlägt, denn der Preis ist durchaus heiß.





>>> Hier geht es zum Original-Artikel <<<
 

_thompsn99

Neuling
Mitglied seit
Jan 13, 2020
Beiträge
3
Punkte
1
Habe lange auf einen Test der AMD Radeon Pro W5700 gewartet und wurde hier fündig, toller und va. ausführlicher Test!
Glaubst du schlägt die AMD-GPU mit entsprechenden Treiber-Updates die RTX4000 im Bereich SolidWorks2019 Enhanced Graphics?
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.031
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Das kommt bestimmt noch. Bei AMD muss man immer etwas Geduld mitbringen, aber es ist ja nicht so, dass es gar nicht laufen würde. Die RTX 4000 ist der bessere Allrounder, aber auch nicht ganz perfekt. Das muss am Ende jeder mit sich selbst ausmachen. Morgen kommt noch ein Follow-Up zu PCIe 4.0 vs. 3.0 im Workstation-Bereich (nicht nur). :)
 

McFly_76

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
156
Punkte
27
Alter
43
Danke für den Test Igor ! (y)
Mal schauen welche Taktraten die Karte mit besserer Kühlung hält. Der Einbruch auf 1420 Mhz ist schon bitter.
Dafür hört sich die OC Möglichkeit der W5700 sehr gut an und ich denke dass sie auch ~ 2 Ghz schaffen sollte.
Das wäre dann eine große Leistungssteigerung. 😀
 

Palmdale

Mitglied
Mitglied seit
Jan 20, 2019
Beiträge
37
Punkte
7
Der Teaser ist da irgendwie am interessantesten, denn wenn der geneigte Hobby Designer auf X570, 3950x und eben jenem Probanden setzt, dann geht gar nichts mehr?

Bin gespannt, was da noch kommt (und grün in 7nm) :)
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.031
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Demnächst kommt noch die Workstation Subpage samt Workstation-Grafikkartencharts
 
Oben Unten