Reviews Alphacool Rise Aurora 140 mm ARGB Lüfter im Test – Der verbläst (fast) alle(s) und entstaubt auch den dicksten Radiator

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
838
Punkte
1
Standort
Redaktion
Ein Drehzahlband wie ein XXL-Hosenträger, gepaart mit viel Druck und Durchsatz, der auch auf dem dicksten Radiator nicht wegbricht – der Alphacool Rise Aurora 140 mm empfiehlt sich damit als echter Radiator-Lüfter. Der Auftritt ist mehr als nur verhalten, er ist geradezu brachial. Ob und mit wieviel zusätzlichem Schalldruck das vielleicht erkauft werden muss, das...
Hier den ganzen Artikel lesen
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
5.857
Punkte
113
Sind 0.1 übertrieben gesagt Welten beim Druck oder eher Messtoleranz?
Messtoleranz. Der Druck ist auch eher nebensächlich. Entscheidend ist ja, wie viel Luft durch den Radiator geht und kühlt. Mit mehr Druck bringt ein Lüfter natürlich auch bei mehr Luftwiderstand eher mehr Luft durch den PC. Aber der Luftdurchsatz zeigt das direkter und genauer, was wirklich durch geht.
 

Cool McCool

Mitglied
Mitglied seit
Sep 29, 2020
Beiträge
23
Punkte
1
Meine sind sogar schon angekommen : )
Ich habe gerade im richtigen Datenblatt gelesen, dass die minimale Drehzahl (passende) 600RPM ist aber mit einer Toleranz von +-300 beziffert wird.
Im Test stimmt die Angabe ja gut. Deine Erfahrungen damit wären toll, da der Bereich ja schon von leise zu deutlich hörbar beschrieben ist 😅
 

RedF

Urgestein
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
3.065
Punkte
114
Standort
am Main
Also wenn ich alle anderen Lüfter aus mache und die beiden 140er auf 600RPM laufen lasse sind sie schon sehr leise.
Minimaldrehzahl habe ich bei ~9% PWM etwa 280 RPM.
 

Cool McCool

Mitglied
Mitglied seit
Sep 29, 2020
Beiträge
23
Punkte
1
Vielleicht eine Frage für @Igor Wallossek 🙂
Ich mache mir Gedanken um meine Lüfteranschlüsse 🤔 Das sind wirklich tolle Lüfter, und runter geregelt nicht so durstig.
Nur beim Hochfahren drehen ja alle Lüfter erstmal richtig hoch, das hatte ich nicht bedacht.
Da sprengen 2 Stück ja schon die Obergrenze von 1A pro header. Wieviel wird die Versorgung des Mainboards denn kurzfristig aushalten? Beim MSI B550 Tomahawk dauert das angenommen 5s, bis die eingestellten 600RPM gefahren werden.
Ich hätte 6 Anschlüsse und könnte aufteilen oder gleich alles mit an die Aquasuite 😁
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
5.857
Punkte
113
Hallo Cool McCool
Wenn du das richtig aufteilst, dann sollte das Mainboard kein Problem damit haben. Neben den 6 FAN-Anschlüssen kannst du auch an CPU-FAN1 (2 A -> 24 W) und Pump-FAN1 (3 A -> 36 W) mehrere Lüfter hängen. Bei den meisten Mainboards lassen sich diese Anschlüsse genau gleich regeln.

Ein paar Sekunden beim Start etwas über der Angabe dürfte auch nichts ausmachen. Da möchte ich aber auch nichts versprechen, denn ich weiss nicht, wie viel die Lüfter beim Anlaufen brauchen.
 

Cool McCool

Mitglied
Mitglied seit
Sep 29, 2020
Beiträge
23
Punkte
1
Ich hänge die Monster nun doch an einen aktiven Verteiler, die kosten ja nicht die Welt. Besser nochmal etwas verkabeln als was am Mainboard weg brutzeln 😅
 
Oben Unten