Reviews Alphacool Rise Aurora 120 mm ARGB Lüfter – Handfeste Überraschung mit extrem viel Durchsatz bei akustischer Zurückhaltung

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
664
Punkte
1
Standort
Redaktion
Mit Straßenpreisen ab ca. 16 Euro positioniert Alphacool den nagelneuen Rise Aurora 120 mm als Mittelklasse-Lüfter für Gehäuse und vor allem Radiatoren. Ohne es vorab spoilern zu wollen: der Lüfter war eine echte und vor allem auch positive Überraschung, denn er war im Test nicht nur um Welten besser als das direkte Vorgängermodell, sondern er […]

Hier den ganzen Artikel lesen
 

RAZORLIGHT

Veteran
Mitglied seit
Okt 11, 2018
Beiträge
250
Punkte
43
Klar man könnte es wie NB machen und zu jedem Lüfter einen beilegen aber ist das Umweltfreundlich? 1er wird benötigt und rest kommt in Müll.
Guter Punkt ;)
Dass manche Lager Ärger machen bei kopfüber Montage ist mir bekannt, aber bei einem dedizierten Radiatorlüfter sollte es sowas nicht geben.
Wäre cool wenn ihr das testen könntet, sind nämlich interessante Lüfter.

Ein Grund mehr warum ich mich für eine 360er AIO (LFII 360 ARGB) entschieden habe, sollte ich die Lüfter tauschen hat man bei den 120er einfach deutlich mehr Auswahl.
 

2Chevaux

Mitglied
Mitglied seit
Sep 30, 2020
Beiträge
99
Punkte
17
[...]
Da liegen noch Lüfter im 3 Stelligen Bereich die ich alle testen muss. Dann gibt's auch eine ordentliche Datenbank für euch wir sind schon dran das das in Zukunft für euch bereitsteht.
Wenn ich das richtig überschlage und den "Sechs-auf-einen-Streich-Test" als sechs einzelne Tests mitzähle, liegt der Veröffentlichungsschnitt bisher bei etwa elf Tagen je Lüfter.

Stumpf und überschlägig ohne Taschenrechner (aber mit der Hoffnung, dich mutwillig missverstanden zu haben) hochgerechnet würde das bedeuten: Bei einer dreistelligen Lüfteranzahl können wir dann schlechtestenfalls (999 Lüfter) frühestens im August 2051 mit der Datenbank rechnen, bestenfalls (100 Lüfter) im Juli 2024.

:)
 
Zuletzt bearbeitet :

Pascal Mouchel

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jan 23, 2021
Beiträge
512
Punkte
93
Wenn ich das richtig überschlage und den "Sechs-auf-einen-Streich-Test" als sechs einzelne Tests mitzähle, liegt der Veröffentlichungsschnitt bisher bei etwa elf Tagen je Lüfter.

Stumpf und überschlägig ohne Taschenrechner (aber mit der Hoffnung, dich mutwillig missverstanden zu haben) hochgerechnet würde das bedeuten: Bei einer dreistelligen Lüfteranzahl können wir dann schlechtestenfalls (999 Lüfter) frühestens im August 2051 mit der Datenbank rechnen, bestenfalls (100 Lüfter) im Juli 2024.

:)
falsch wir bringen jede Woche 1-2 Lüfter und es gibt ja auch noch viele andere News dazu kommt haben wir erst mal die Datenbank wird das Automatisch hochgeladen. Ich war letzte Woche bei der Fluthilfe da ich Hauptberuflich seit 17 Jahren bei der Bundeswehr bin und so gut es geht das hier auch noch mache. Dazu mache ich ja auch noch Videos usw. kann mich leider nicht zerreißen so gerne ich es auch tun würde und es gibt Lüfter wie Sand am Meer.

Edit: das bedeutet ist das ganze mit der Datenbank da geht das schneller und macht es auch für mich einfacher weil alles mehr Automatisiert ist ich denke mal wir werden dann so Einhörner wie der Rise Einzeln veröffentlichen. Aber im Hintergrund wächst die Datenbank. Die ihr dann schon einsehen könnt.
 
Zuletzt bearbeitet :

Pascal Mouchel

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jan 23, 2021
Beiträge
512
Punkte
93
genau Leute wie wäre es mit einer Community Suche? Wer hat jemand oder kennt jemand der sowas Programmieren kann? oder haben wir sogar jemand der sowas von euch kann? Los zeigt euch oder sucht mit.
 

Wurmspalter

Mitglied
Mitglied seit
Dez 24, 2019
Beiträge
34
Punkte
7
Danke für den super Artikel. Und das hier einen Datenbank entsteht finde ich klasse. Wünsche mir nur, daß die Hersteller mehr die Heckansicht berücksichtigen. Wegen der Optik bei verschiedenen Montagen.
 

BlueKingMuch

Mitglied
Mitglied seit
Aug 21, 2018
Beiträge
27
Punkte
3
Was mich am Test stört: Welcher Referenzlüfter wurde genau verwendet?

Vom NF-A12 gibts ja die x25 und die x15 Version, und da gibt es schon erhebliche Unterschiede (10mm Bauhöhe sind schon nicht unerheblich)

Nachdem ich mir den kompletten Test durchgelesen habe, wo weder ein Bild vom Referenzlüfter, noch im Text oder den Diagrammen irgendein Hinweis darauf zu finden ist, macht das schon stutzig, eben weil man von euch gewohnt ist, nicht nur saubere Arbeit abzuliefern, sondern auch sauber zu Dokumentieren.

Natürlich ist es logisch, einen 25mm hohen Lüfter nicht mit einem 15mm hohen Modell zu vergleichen, aber wenn man sich damit brüstet, als einer unter wenigen Review - Seiten saubere Arbeit und saubere Dokumentation abzuliefern (und das größtenteils auch zurecht! Ihr macht tolle Arbeit!), und dabei immer mal (zurecht) kleine Seitenhiebchen verteilt gegenüber der Konkurrenz, dann denke ich dass hier nachgebessert werden sollte.
 

Pascal Mouchel

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jan 23, 2021
Beiträge
512
Punkte
93
Was mich am Test stört: Welcher Referenzlüfter wurde genau verwendet?

Vom NF-A12 gibts ja die x25 und die x15 Version, und da gibt es schon erhebliche Unterschiede (10mm Bauhöhe sind schon nicht unerheblich)

Nachdem ich mir den kompletten Test durchgelesen habe, wo weder ein Bild vom Referenzlüfter, noch im Text oder den Diagrammen irgendein Hinweis darauf zu finden ist, macht das schon stutzig, eben weil man von euch gewohnt ist, nicht nur saubere Arbeit abzuliefern, sondern auch sauber zu Dokumentieren.

Natürlich ist es logisch, einen 25mm hohen Lüfter nicht mit einem 15mm hohen Modell zu vergleichen, aber wenn man sich damit brüstet, als einer unter wenigen Review - Seiten saubere Arbeit und saubere Dokumentation abzuliefern (und das größtenteils auch zurecht! Ihr macht tolle Arbeit!), und dabei immer mal (zurecht) kleine Seitenhiebchen verteilt gegenüber der Konkurrenz, dann denke ich dass hier nachgebessert werden sollte.
Ist der 25er andere Lüfter hab ich hier gar nicht liegen meines Wissens wurde der Referenz Lüfter in unserem Ersten Artikel dazu vorgestellt. Kann ich aber gerne ergänzen
 

BlueKingMuch

Mitglied
Mitglied seit
Aug 21, 2018
Beiträge
27
Punkte
3
Ist der 25er andere Lüfter hab ich hier gar nicht liegen meines Wissens wurde der Referenz Lüfter in unserem Ersten Artikel dazu vorgestellt. Kann ich aber gerne ergänzen
Bei Seite 2 könnte man das Super im Text ergänzen, sowas wie: "Als Referenz verwenden wir den Noctua NF-A12x25, der in diesem Artikel(=Link zu Artikel wo er vorgestellt wird) vorgestellt wird"

Ist ein kleiner Vorschlag, hebt aber die Qualität des Artikels auf das für uns Enthusiasten gewohnte und Vertraute Niveau :)
 

Pascal Mouchel

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jan 23, 2021
Beiträge
512
Punkte
93
Bei Seite 2 könnte man das Super im Text ergänzen, sowas wie: "Als Referenz verwenden wir den Noctua NF-A12x25, der in diesem Artikel(=Link zu Artikel wo er vorgestellt wird) vorgestellt wird"

Ist ein kleiner Vorschlag, hebt aber die Qualität des Artikels auf das für uns Enthusiasten gewohnte und Vertraute Niveau :)
kann man gerne noch so auf die Art machen werde ich mit Igor besprechen oder zumindest reinschreiben das es der NF A 12x25 ist.
 

Cat Left

Mitglied
Mitglied seit
Aug 7, 2020
Beiträge
56
Punkte
7
Standort
Baden-Württemberg
genau Leute wie wäre es mit einer Community Suche? Wer hat jemand oder kennt jemand der sowas Programmieren kann? oder haben wir sogar jemand der sowas von euch kann? Los zeigt euch oder sucht mit.
Was muss denn das Programm genau können ? Und um welche art der Datenbank handelt es sich.
 

Seb

Mitglied
Mitglied seit
Mai 2, 2020
Beiträge
47
Punkte
7
Danke für den Test! Ich muss aber sagen mich stört wahnsinnig, dass für das Fazit grundsätzlich einfach 100% PWM als Vergleich herangezogen wird. In meinem Augen verzerrt das das Ergebnis massiv - nicht zuletzt, weil ich eher nicht davon ausgehe, dass es viele User gibt die ihre Lüfter regelmäßig bis 2500rpm drehen lassen.

Konkret das Fazit zitiert:
"Der Alphacool Rise Aurora 120 mm schlägt die Referenz im Verhältnis aus Fördermenge und Geräuschentwicklung sehr deutlich. Verringert man die Drehzahlen auf eine eher gleiche Fördermenge, ist der Alphacool Rise Aurora 120 mm sogar einen Tick leiser als der Mitbewerber."

Der ALC kommt auf wesentlich mehr Drehzahl als der Noctua, der nächste gleiche rpm Wert sind 1000 rpm (der 2. Satz fordert ja angleichen der Fördermenge). Euer Ergebnis:

als Caselüfter: ALC 49,3 m³/h - Noctua 53,7 m³/h,
dabei ALC 41,6 db - Noctua 36,3 db

45er Radi: ALC 39,9 m³/h - Noctua 38,3 m³/h, tatsächlich minimal weniger!
dabei aber ALC 39,1 db - Noctua 34,3 db

Satz 1 des zitierten Fazits ist also höchstens bei ungleicher Drehzahl mit 100% PWM vertretbar, aber fernab der Praxis und der tatsächlichen Realität über den gesamten Drehzahlbereich.

Der 2. Satz ist einfach wirklich falsch. Zumindest in dem Drehzahlbereich der durch euren Test abgedeckt und damit für uns nachvollziehbar ist. Höchstens bei Maximaldrehzahl der Noctuas und auf gleiches Geräuschniveau reduzierter Drehzahl der ALCs könnte man einen Gleichstand erhoffen, die Werte habt ihr aber nicht angegeben oder gemessen. Deswegen würde mich schon interessieren wie es zu dieser Aussage gekommen ist.


Vielleicht lese ich die Tabellen falsch oder unterschiedliche und gleichzeitig absurd hohe Drehzahlen sind tatsächlich besser als Vergleich geeignet als direkter Vergleich bei identischer Lautstärke oder Durchsatz. Dann würde ich aber wirklich um Aufklärung bitten. Denn so suggeriert mir sowohl Fazit als auch Überschrift etwas völlig anderes als das, was die Messwerte eigentlich für mich darstellen. Der statische Druck ist sowieso komplett außen vor...

500 rpm und andere Dicken zeichnen ein ähnliches Bild (abgesehen davon, dass Noctua bei 500rpm wenigstens tatsächlich weniger Durchsatz erzeugt, dafür aber eben wesentlich leiser ist. Konkret ist der ALC bei 500rpm ungefähr so laut wie der Noctua bei 1000rpm. Durchsatz laut Tabelle bei gleicher Lautstärke dann also wieder genau anders herum als im Fazit).


Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte ehrlich in keinster Weise bashen oder irgendwie Stimmung machen! Ich habe mich nur wahnsinnig über die Lüftertests gefreut und mich nun schon einige Male über Fazits gewundert die ich über die Tabellen einfach nicht nachvollziehen konnte. Vielleicht liegt es auch nur daran, dass ich persönlich immer als erstes im 500 rpm Bereich schaue beziehungsweise was bei niedrigster Geräuschemission die besten Werte erreicht. Ich bin aber trotzdem davon überzeugt dass für den Großteil der Leser weit über 1000 rpm sowieso nicht der spannende Bereich ist. Ihr habt die Drehzahlen ja sicher auch aus gutem Grund gewählt...
Die Fixierung des Fazits (und damit auch der Überschrift) auf unterschiedliche Maximaldrehzahlen halte ich da einfach für unglücklich.
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
5.478
Punkte
113
"CFM / dBA" ist schwer vergleichbar wenn man dazu nicht entweder bei der selben Lautstärke oder dem selben Durchsatz misst. Die Fördermenge verhält sich nur halbwegs linear über den Betriebsbereich der Lüfter und die Lautstärke ist alles andere als linear. Ein doppelt so starker Lüfter hat ja kaum die doppelten Dezibel. Im Vergleich würde er aber dann gleich gut abschneiden. ;)
 
  • Like
Bewertungen: Seb

leorphee

Mitglied
Mitglied seit
Jan 21, 2021
Beiträge
22
Punkte
2
Alter
49
Standort
Süd-West MV
ich hätte auch noch im direkten vergleich Lüfter die sehr ähnlich sind mit rein genommen, z.B die Arctic
aber denoch großes DANKE für den Test
 
Oben Unten