Reviews Alphacool GPX-N 2080 M02 im Test - günstiger Fullcover GPU-Wasserblock mit Backplate für die RTX 2080 Ti, 2080 und 2070 FE

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.571
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Was ist einem die Umstellung auf einen brauchbaren Wasserblock für die Grafikkarte wert und was bezweckt man damit eigentlich? Will man es leise, unaufdringlich und kühl, sucht man einen Hochleistungskühler für die Social-Media-taugliche Grenzwertübertaktung oder aber nur eine auffällige Bling-Bling-Augenweide mit kühlendem Nebeneffekt? Alles auf einen Haufen geht nicht, aber eine Spielart muss es dann ja sein. Mit dem GPX-N von Alphacool erhält man einen zeitlosen Kühlblock im Low-Flow-Design, der dazu noch eine ordentliche Materialdicke mitbringt und eine Backplate gratis.






>> Hier geht es zum Original-Artikel <<<
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.082
Punkte
112
Frohes Neues Du Arbeitstier! :D

Gefällt als Preis-Leistungs-Tipp das Ding.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.571
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Nicht mehr, aber eben auch nicht weniger. Und gut für Low-Flow-Systeme, wo andere versagen. Ich bastele gerade an einem variablen Multi-Flow-Testaufbau mit ordentlichem mechanischen Flowmeter. Diese ganzen Sensoren sind echt Spielkram. Ich will das von 60 bis 400 l/min hinbiegen, die Pumpe schafft das locker. Allerdings muss ich oberhalb von ca. 150 l/min einen Bypass öffnen.
 

heikop

Mitglied
Mitglied seit
Feb 13, 2019
Beiträge
44
Punkte
7
Da ja auf dem Aufmacherbild ein schöner Sticker "Gigabyte 2070 Windforce ready" zu sehen ist,
passt der Kühler auf eine 2070 Gaming OC? Die hat ja IMHO einen Windforce Kühler.

Edit:
Hat sich erledigt, passt laut Produktseite. :)
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.082
Punkte
112
Der HighFlow USB von Aquacomputer ist m.W. mechanisch?
 

Blubbie

Veteran
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
443
Punkte
43
Standort
Berlin
Bei Passgenauigkeit sollte man ruhig den Hersteller (AC) direkt anschreiben. Die Kühler passen oft auf sehr viel mehr Karten drauf als angegeben.
Ich z.b. habe von Alphacool den Eisblock GPX-N Plexi Light 2080 M03.
Dieser passt perfekt auf meine Gainward GeForrce RTX 2070 Super. (weil dieses wohl ein PCB wie das Standard RTX-2080er Layout hat).

Im Übrigen ist das Wasser-Kühlen der Graka das sinnvollste was man mit einer Wakü machen kann. Denn CPU Luft-Kühler die lautlos sind gibt es haufenweise - bei den Grafikkarten sieht es leider nicht so aus. Außerdem - mit einer guten Custom-Wakü läuft die Graka dann permanent auf max-Boost-Takt. D.h. nicht nur 5 Minuten - wie im normalen Luftbetrieb, da die Temperatur dann über 55°C geht und die Grafikkarte dann nicht mehr den Boost-Takt fährt.

Water-For-The-Win :) 🌊🌊🌊🌊 :love:
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.571
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Der HighFlow USB von Aquacomputer ist m.W. mechanisch?
Ich habe Flowmeter von Aqua Computer, aber das stimmt alles nicht so recht. Ich bekomme nicht die gesamte Range sauber und korrekt abgedeckt (Schätzeisen-Feeling) und die Aquaero ist auch so ein Gefriemel für sich. Viel zu umständlich.

Ich will das mal mit einem industriellen Flowmeter machen, das ich mir eichen lassen kann.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.082
Punkte
112
Dann teste bei der Gelegenheit doch bitte gleich mal die ganzen Consumer-Durchflusssensoren! Fänd‘ ich superspannend!
 

TriPox

Mitglied
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
18
Punkte
1
Wie immer interessanter Artikel. Ein kleiner Tipp, der mir gerade beim Lesen eines älteren Artikels aufgefallen ist: Ich fand es praktischer, als in den Diagrammen immer noch der Hinweis zum Ziel mit drinne stand (z.B. "Less is better). Gerade wenn man mehrere Diagramme hintereinander anschaut kann man sich so einfach schneller Orientieren
 

Bumblebee

Veteran
Mitglied seit
Mai 15, 2019
Beiträge
126
Punkte
28
Alter
64
Ein gutes Neues euch allen - und natürlich vor allem "unserem" Igor 😁

Habe selber mehrere Alphacool Eisblock GPX-N Plexi RTX 2080/2080Ti M01 auf 2080Ti's im Einsatz
Auch wenn man damit nicht das allerletzte Quäntchen an Leistung herausholen kann sind sie meine Favoriten
Will heissen; so viel Kühlung für das Geld ist kaum woanders zu kriegen
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.571
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Günstig isser, stimmt. Ich habe den Aurora auf der Titan RTX, der tuts richtig gut :)
 

heikop

Mitglied
Mitglied seit
Feb 13, 2019
Beiträge
44
Punkte
7
So, ich habe den Kühler gestern auf meine Gigabyte RTX2070 Gaming OC geschraubt, alles streng nach Vorgabe von
Alphacool.

Das Ergebnis ist mehr als enttäuschend. Mit dem Originalkühler lief die Karte mit Powerlimit 130% zwar warm (74-78°C) und
geräuschvoll aber immerhin stabil. Mit dem Eisblock gpx-n-2080 M02 ist sie zwar etwas kühler (62°C unter Vollast) aber
instabil, alles über 110% Powerlimit stürzt nach kurzer Zeit ab (Furmark, NFS Payback, the Division 2).

Dies ist nun nicht meine erste wassergekühlte Grafikkarte, aber so einen Reinfall hatte ich bisher noch nicht.
Ich werde das Ganze nochmal ausbauen und zerlegen, vielleicht finde ich ja den Fehler.

Was mir bei der Montage aufgefallen ist, der Originalkühler hat deutlich mehr Kontakt mit der Karte als der Eisblock,
alleine die Stromversorgung wird mit der dreifachen Kontaktfläche gekühlt.

Edit: Ich sehe gerade das Igor bei den Temperaturmessungen zusätzliche 4 Schrauben an den inneren Bohrungen um
die GPU montiert hat, laut Alphacool BDA gibt es die nicht und sind auch nicht im Beipack.
 
Zuletzt bearbeitet :

Blubbie

Veteran
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
443
Punkte
43
Standort
Berlin
hmm also da MUSS was falsch montiert sein. Bei meiner 2070-Super von Gainward verwende ich auch den RTX-2080-m02 Kühlblock von AlphaCool - aber in Plexi-durchsichtig. siehe bild



Ich glaube ich habe aber alle löcher mit Schrauben "gefüllt" da waren keine übrig. Sind die 4 Schrauben nicht einfach die original Kühler schrauben? Ist jetzt leider auch schon ein paar monate /halbes Jahr her bei mir.

Welche Temperatur hat denn dein Wasser?
Mein Wasser ist nach einer Stunde Gaming 32-34°C. Meine RTX 2070-Super wird laut HWInfoz64 maximal 42°C warm. Meistens eher nur so 40°C.
Die Grafikkarte läuft dabei im "Dauerboost" d.h. ich habe durchgängig ca. 2100 MHz MHz Takt auf der GPU.
 

heikop

Mitglied
Mitglied seit
Feb 13, 2019
Beiträge
44
Punkte
7
Danke für Deinen Beitrag, ich habe jetzt im eingebauten Zustand die Backplate abgenommen und die fehlenden 4 Schrauben
aus meinem Fundus ergänzt. Danach die Backplate wieder wie gehabt montiert, also nichts weiter verändert.
Als Ergebniss läuft die Karte jetzt unter Furmark stabil mit 130% Powertarget und 1905MHz Coretakt.
Spieletests stehen noch aus aber wenn Furmark läuft wird the Division auch laufen.

Die Maximaltemperatur unter Furmark bei 2560 x 1440 Pixel lag bei 52°, passt also jetzt.

Ich finde es echt beknackt von Alphacool das die an 4 wichtigen Schrauben sparen, dafür aber den Kühler für den Transport
komplett montieren und dafür extra zusätzliche Schrauben verbauen, die aber nicht weiter verwendet werden können.
 

heikop

Mitglied
Mitglied seit
Feb 13, 2019
Beiträge
44
Punkte
7
Spieletests stehen noch aus aber wenn Furmark läuft wird the Division auch laufen.


Mittlerweile habe auch ein wenig gedaddelt, nach Außerirdischen gesucht und die medizinische Forschung
unterstützt und kann berichten daß der Kühler nach Nachrüstung der 4 Schrauben einwandfrei funktioniert.

Mehr als max. 2040MHz, die allerdings konstant bei z.B. NFS Payback mit maximalen Einstellungen bei WQHD
oder The Division 2 anliegen, sind allerdings nicht drin, wobei das für eine normale 2070 ja nicht sooo schlecht ist.

Leider hört man jetzt zeitweilig ein leises Spulenfiepen, aber man kann ja nicht alles haben.
 
Oben Unten