Frage Abstürze ohne Fehlermeldung NVME oder Mainboard?

Qaywarak47

Veteran
Mitglied seit
Jun 30, 2021
Beiträge
188
Punkte
18
Hallo allerseits,

aktuell habe ich nur Probleme was PC angeht und ich weiß wirklich nicht mehr wo ich anfangen soll zu suchen weil ich wirklich total überfragt bin..
Ich hab durch die unerklärlichen Abstürze bei Warzone nach Ursachen gesucht und nichts gefunden ich habe nochmal clean install durchgeführt ebenfalls bestehen die Probleme die aber meine Freunde nicht haben während wir spielen…

Ich hab aber als ich die Spiele auf die Samsung 980 Pro installiert hab ein lautes spulenfiepen gehört und in Userbenchmark schneidet die auch immer schlecht ab.

Es wird auch keine Fehlermeldung an der Ereignisanzeige angezeigt wenn das Spiel abstürzt also wirklich sehr sehr merkwürdig..

Ich weiß jetzt leider nicht ob das an Mainboard liegt weil der m.2 Anschluss vielleicht ein kurzen bekommen hat oder tatsächlich an Samsung 980 Pro.

Ich würde als Nächstes versuchen das Spiel an einer anderen Festplatte zu zocken und um zu gucken ob die Probleme weiterhin bestehen. Jetzt mal meine Frage:

Wenn das Problem tatsächlich an der M.2 liegt sollte ich mir dann eine neue nvme besorgen? Oder vielleicht die Plätze tauschen?

Wenn das Problem trotzdem weiterhin besteht, ist das dann zu 100% das es an mainboard liegt? Denn es wird wirklich keine Fehlermeldung angezeigt nur einmal hab ich es geschafft einen Screenshot zu machen sonst musste ich denn pc neustarten.

Ps: chkdsk hab ich auch ausgeführt keine Fehler festgestellt. OC ist weg und Treiber sind allesamt aktuell.

Ich hoffe wirklich das ihr mir weiterhelfen könnt ich weiß wirklich nicht mehr weiter….

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • D2FACC08-DAE7-40A0-81B9-CB3DDFA9322D.jpeg
    D2FACC08-DAE7-40A0-81B9-CB3DDFA9322D.jpeg
    62,3 KB · Aufrufe : 5

Qaywarak47

Veteran
Mitglied seit
Jun 30, 2021
Beiträge
188
Punkte
18
@Martin Gut erstmal danke für deine zahlreichen Antworten und für deine Hilfsbereitschaft jedesmal.

Das ist aufjedenfall sehr merkwürdig. Als ich das bios resetet habe also die optimierten Standardeinstellungen wieder hinzugefügt hab, war halt vom Haus aus x2 eingestellt quasi so wie meine Hardware konfiguriert sind.

x4 mode hab ich selber eingestellt weil ich dachte das es besser wäre.

vielleicht verstehen wir uns auch nur falsch und ich habe das als m2 Port interpretiert

siehe Bild:
 

Anhänge

  • E56C2F15-B694-4118-A92F-37ECFD08EAE2.jpeg
    E56C2F15-B694-4118-A92F-37ECFD08EAE2.jpeg
    2,4 MB · Aufrufe : 8

Ghoster52

Urgestein
Mitglied seit
Nov 29, 2021
Beiträge
623
Punkte
63
Standort
Rottal-Inn

Qaywarak47

Veteran
Mitglied seit
Jun 30, 2021
Beiträge
188
Punkte
18
@Ghoster52 also hat das nichts mit denn nvmes zu tun? Das mit PCIE 16_3 bandwidth
 

Qaywarak47

Veteran
Mitglied seit
Jun 30, 2021
Beiträge
188
Punkte
18
@Ghoster52 ohh da war ich leider zu voreilig und hab es einfach mal auf x4 eingestellt weil ich dachte das ich dadurch einen Mehrwert erziele… da lag ich wohl falsch und ich werde ganz bestimmt nichts mehr an bios einstellen außer ich befasse mich damit davor….
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
5.617
Punkte
113
Da muss ich ja gar nichts mehr sagen, weil Ghoster52 es schon geklärt hat. (y)

Mit den Begriffen bei PC-Technik ist es manchmal etwas verwirrend. PCIe ist ein Verbindungsstandard um Geräte direkt mit dem Prozessor oder indirekt über den Chipsatz mit dem Prozessor zu verbinden. Die Leitungen werden PCIe-Lanes genannt und x2, x4, x16 bezeichnet die Anzahl Leitungen. An der Versionsnummer 3.0 oder 4.0 sieht man, wie schnell die Datenübertragung laufen kann, also wie viel Bytes pro Leitung.

Die Steckplätze für die Grafikkarte und andere Erweiterungskarten werden auch PCIe-Steckplätze genannt, weil diese mit PCIe-Lanes versorgt werden. Die NVMe-SSDs werden aber auch mit PCIe-Lanes versorgt, was zu deiner Verwechslung geführt hat.

PCIEX16_3 im BIOS oder auf dem Mainboard angeschrieben bezeichnet den dritten PCIe-Slot mit einer Baulänge für Steckkarten mit bis zu x16 Lanes. Dein Board hat 3 solche Steckplätze die vom Prozessor her nach unten durch nummeriert sind. Von der CPU kommen 16 Lanes zu diesen Slots. Wenn nur der erste verwendet wird, hat er 16 Lanes. Wenn man in den 2. PCIe x16 auch etwas einsteckt, werden 8 Lanes vom ersten auf den 2. umgeschaltet. Wenn man den 3. auch verwendet, schalten 4 Lanes des 2. auf den 3. um. Somit hat der dritte PCIE x16-Steckplatz maximal 4 Lanes.

Die Lanes auf einem Mainboard sind immer knapp. Von diesen 4 Lanes werden 2 normalerweise für die SATA-Ports 5 und 6 verwendet. Auf dem Bild des BIOS sieht man unten eine Anmerkung dazu. Normalerweise werden alle SATA-Ports versorgt und dann sind für diesen Steckplatz nur noch 2 Lanes übrig. Mit dieser Option kann man SATA-Port 5 und 6 abschalten und die Lanes auch dem Steckplatz zuweisen, so dass er 4 Lanes bekommt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Da geht es um den 3. PCIe x16-Steckplatz und die SATA-Anschlüsse 5 und 6. Die m.2-Steckplätze haben damit nichts zu tun. Da du den dritten x16-Steckplatz und die SATA Anschlüsse 5 und 6 nicht nutzt, spielt es keine Rolle, was da eingestellt ist. Wenn eine etwas an SATA 5 oder 6 eingesteckt gewesen wäre, hättest du schon gemerkt, dass es nicht mehr läuft.
 

Qaywarak47

Veteran
Mitglied seit
Jun 30, 2021
Beiträge
188
Punkte
18
@Martin Gut du hast das aufjedenfall Verständnisvoll erklärt danke dir und @Ghoster52 aufjedenfall für eure Hilfe 👍🏼 Weiter so

Hauptsache ich habe auch die Ursache gefunden
 
Oben Unten