16 Gründe, bis zum Nachmittag zu warten (Überbrückungs-Fotostrecke bis 15 Uhr)

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
143
Punkte
1
Standort
Redaktion
So, heute ist beim mir Impftag und ich weiß nicht, wie es mir dann heute nachmittag oder morgen so geht. Deshalb habe ich schon einmal etwas vorgeplant. Der heutige Artikel kommt erst um 15.00 Uhr, weil mittlerweile ja für jede Schraube und Büroklammer ein NDA mit Datum und Uhrzeit gesetzt werden muss. US-Firmen nehmen dann […]

Hier den ganzen Artikel lesen
 

RedF

Urgestein
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
773
Punkte
63
Standort
am Main
Na dann viel glück beim Impfen. :)

Bin auch heute um 14:30 drann.
 

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
1.824
Punkte
85
Alter
42
Standort
MUC
😁👍 Dann viel Erfolg beim Impftermin und keine Nebenwirkungen.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.354
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Heute früh kam eine Mail mit der Überschrift "Stornierung"...

Erst mal einen Schreck bekommen, aber wie das mit den Textbausteinen im #Neuland so ist, es handelte sich um die Stornierung des angedachten Impfstoffes, nicht des Termins. Das stand dann erst in Zeile 3. Und ich möge doch bitte alle als Anhang angefügten Unterlagen neu ausfüllen und mitbringen. Ok, habe ich erst mal alles ausgedruckt, um festzustellen, dass diese bereits veraltet sind. Gültig sind nur noch Unterlagen mit dem Datum 01.04.21, das weiß ich von der Impfung meiner Eltern letzten Samstag, Die haben dort alles neu machen müssen, riesige Hürde ohne Tisch und nur mit Klemmbrett. Wie soll ein einseitig Gelähmter da noch seine Formulare erneuern... Das ist so erniedrigend. Denn bis aufs Datum war alles ja exakt gleich. Bürokratie bis zum Erbrechen.

Ok, auf der Homepage des Freistaates gesucht und die neuen Dokumente gefunden, die sechs Seiten neu ausgedruckt und nochmal ausgefüllt. Vom letzten Mal weiß ich ja schon, dass es keine Parktplätze für Normalos am neuen Impftentrum gibt. Also nehme ich gleich den Bus, denn Haltestelle und Bezahlparkplatz sind beide gleich weit entfernt. (ca. 7 Minuten Fußweg für Fitte). Wer sowas plant, braucht keine Impfung, sondern Prügel. :D
 

funkdas

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
515
Punkte
42
Ich drücke Dir die Daumen :)
Ich hab nach der Impfung einfach einen Tag verpennt, dann war gut.
Zum Thema Digitalisierung hab ich schon was im Oster-Thread geschrieben - einfach nur traurig. Ich kann nichtmal mehr drüber lachen.

Impfzentren sind total unterschiedlich. Ich war in einem, das war tiptop organisiert. Großer Parkplatz, absolut barrierefreier Zugang, schnelle und gleichzeitig freundliche Abwicklung - wie ein Stationenlauf: Empfang, Aufklärung, Impfung, Wartebereich für das Abwarten evtl. Nachwirkungen, Abmeldung. Insgesamt war ich 50 Minuten drin, darin enthalten sind schon die 20 Minuten warten nach der Impfung. Ich war positiv überrascht.

Ich kenne auch ein anderes Impfzentrum, da ist der Zugang nicht so leicht... Mehr schreib ich nicht.

Auf die neuen Artikel freue ich mich - NDA hin oder her. Nachmittag oder Vormittag ist mir doch letztlich völlig egal, ich les es eh wann es mir passt. Vielleicht auch einfach ein paar Tage später. Finde ich nicht so wichtig wie die Qualität.

Bin gespannt was über die Sync-Technik kommt :)
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.644
Punkte
82
Moment ... das würde ja bedeuten, dass es beim Igor einen brauchbaren ÖPNV gibt.

Ich habe einmal versucht heraus zu finden, wie ich es mit dem ÖPNV in die Arbeit schaffen kann. Habe es dann aufgegeben. ..
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.354
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Bin drin. Jetzt mal warten. Freier Parkplatz des Zentrums befindet sich ca. 500 m weg. Bus war zu doof, da Fahrplan ausgedünnt. Dafür gabs einen frischen Morgenspaziergang. - 3°C FTW 😜
 

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
1.824
Punkte
85
Alter
42
Standort
MUC
Soll einer die Bürokratie verstehen🙄
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.354
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Noch 50 vor mir. Vorhänge mit Katzenmotiven an Besenstielen. Tante Helgas Kleingartenromantik. OMG... Fotoverbot 😭
 

funkdas

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
515
Punkte
42
Moment ... das würde ja bedeuten, dass es beim Igor einen brauchbaren ÖPNV gibt.

Ich habe einmal versucht heraus zu finden, wie ich es mit dem ÖPNV in die Arbeit schaffen kann. Habe es dann aufgegeben. ..

Ich fahre seit 15 Jahren eine Mischung aus Fahrrad und ÖPNV. Ich kann die ganze Strecke mit ÖPNV zurücklegen, wenn ich möchte - und ich wohne nicht direkt neben der Arbeit. Es gibt (gottseidank) auch Regionen, wo das super funktioniert.
Es ist aber echt blöd, dass das nicht in ganz Deutschland so ist!

Vielleicht wird Igor ja durch die Impfung warm :) 500 m finde ich noch ok. Kann ja nicht überall direkt vor dem Loch geparkt werden.

Katzen ftw!
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.354
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Der Parkplatz wäre ok, müsste man nicht trotzdem um den ganzen Block dackeln. Dazwischen ist ein leider nicht berücksichtigtes Tiefbauloch. Für Ältere die Pest. 🙃 Egal. Nichts gegen ein organisiertes Chaos 😎
 

Biedermeyer

Mitglied
Mitglied seit
Sep 23, 2018
Beiträge
28
Punkte
3
16 Gründe, bis zum Nachmittag zu warten
kenne ich irgendwie a la
"16 Gruende aufzustehen, 1 Grund bis zum Nachmittag zu warten..."

yep, ich nehme den einen Grund!

und kurz zur "Spritztour":
bei uns waren auch riessige Container plaziert, mit ellenlangen Wegen, mit Oeffentlichen gar nicht zu erreichen (zumindest nicht in direkter Nachbarschaft), ungemuetlichem Wetter (Ostersonntag), mit perfekt entsprechendem Personal (zumindest vor den riessigen Messehallen, drin war aber alles korrekt und auch rel. freundlich/neutral, aber absolut buerokratisch)

kostenlose Episode:
achja, da die Schlangen von Leuten schlecht einzuschaetzen, der Termin aber mintutengenau angegeben war (16:24), wollte ich mal lieber etwas eher da sein (15:40).
Als ich dran war und Einlass begehrte, wurde ich mal kurz und bestimmt von einer Helferin mit schwarzem Guertel blockiert - zu frueh!
maximal 30 Minuten darf man zu zeitig sein, aha, vielen Dank fuer die nette Information.

Also stellte ich mich wieder hinten an...
nach 3-4 Durchgaengen rief ich jemanden mit Zugang zur Weltzeituhr an.
...wieder an der Reihe hatte ich das Handy noch immer am Ohr, zaehlte sicherheitshalber laut mit, 15:53... die Kontrolleurin schaute mich an, ich schaute zurueck, JETZT 15:54, halbe Stunde vor Termin, die Kontrolleurin lies mich passieren, puh, Schweissperlen, geschafft.

Waere ich einfach durchgelaufen, haette die mich wohl ohne (weitere) Vorwarnung, sofort niedergestreckt...
Schoen, wenn man gutausgebildetes und -motiviertes Personal hat. - Viele Rentner kommen ja gleich mit Stoecken und auch noch zu zweit an!

Und schoen, wenn man etwas zu erzaehlen hat, danke Frau Impf-Waerterin.

uebrigens, nur 1 Tag nach Impfung (Biontech) schmerzte mal der Oberarm, ansonsten nix :)
Zweitimpfung 3 Wochen spaeter, ich freue mich auf den Einlauf/Einlass.
 
Zuletzt bearbeitet :

ArcusX

Veteran
Mitglied seit
Okt 23, 2019
Beiträge
275
Punkte
44
Ihr wohnt in komischen Gegenden.

Bei uns lief das extrem gut. Anmeldung online. Richtige Formulare zum anklicken und ggf. ausdrucken.

Ich habe bei meinem Impftermin vielleicht 5 Minuten auf Einlass gewartet (war ca 20 Minuten vorher da) und war nach in Summe 30 Minuten auch wieder draussen inklusive 15 Minuten Aufenthalt nach der Impfung. Geht also auch anders.

Achso genutzt wurde dafür eine ehemalige Industriehalle in die man Zwischenbauwände bis auf 3m Höhe ohne Decke eingezogen hat. Darüber Absauganlage. Fertig. Davor genug Parkplätze allerdings teilweise nur mit Schotter. War mir egal. Für Menschen mit Gehbehinderung waren Parkplätze mit Pflasterung reserviert.

Ich wünsche alle, dass die Impfung gut vertragen wird.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.354
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
So, die Katzenvorhänge an den Besenstielen gut überstanden, den Arzt kannte ich sogar, so trifft man sich wieder... Nach gefühlten 10 Jahren.

Die Ausstattung und Logistik neben der Bundeswehr macht Japo, ein Event-Veranstalter und Ausrüster. Kann man lassen, auch wenn es nicht so professionell aussieht.
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.644
Punkte
82
Ich darf noch ein bisschen Warten - bin in Gruppe 3. Bin mal gespannt wie das hier abläuft.
 

DHAmoKK

Urgestein
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
1.450
Punkte
84
Standort
Da bei "Das gibts doch gar nicht!"
Tjo, da wird die Bundeswehr schon zur Amtsbeihilfe gerufen und organisieren tut es doch irgendein Stoffel, der keinen Plan hat. Und dann werden die Soldaten stellenweise noch ausgebrannt mit 24/7 Einsatz und 13 Stunden am Tag. Mir graut es ehrlich gesagt schon vor meinem Termin, irgendwann in ferner Zukunft (ich könnte maximal Impfgruppe 3 werden, wegen BMI >30) und bei uns in NRW ist Luschet Landesherr... Immerhin ist der Flugplatz Gütersloh dem Militär zugeordnet, das lässt noch auf eine vernünftige Organisation hoffen.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.354
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Die kameraden woaren dort die mit Abstand freundlichsten und kompetentesten. Das recht schroffe und unhöfliche DRK-Personal wirkte echt wie die Retutungshubschrauberversicherungsverkäufer nach dem Rauswurf. :D
 

Vollkornprophet

Mitglied
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
21
Punkte
2
Tjo, da wird die Bundeswehr schon zur Amtsbeihilfe gerufen und organisieren tut es doch irgendein Stoffel, der keinen Plan hat. Und dann werden die Soldaten stellenweise noch ausgebrannt mit 24/7 Einsatz und 13 Stunden am Tag.
Mehr als dreizehn Stunden darf man einen Soldaten ohne triftigen Grund ja „leider“ nicht im aktiv im Dienst halten. Wäre es möglich, würde man das natürlich auch tun (siehe Auslandseinsätze und einsatzgleiche Verpflichtungen).

Dankenswerterweise muss mittlerweile ein solcher „Ausnahmetatbestand“ dann auch vorrangig mit Freizeitausgleich gewürdigt werden. Aber ehrlich: Kein vernunftbegabter Disziplinarvorgesetzte tut das seinen Untergebenen über Wochen an - jedenfalls nicht freiwillig. Da muss schon Druck von oben kommen (vielleicht direkt aus dem Homeoffice).

Zum Thema: Glückwunsch an alle, die eine Impfung bekommen haben und Danke, dass ihr weitgehend positiv darüber berichtet. Zwei Wochen nach AstraZeneca und einem anschließenden Tag Arbeitsunfähigkeit kann ich nur festhalten: Ich würde es wieder tun und werde jeden, der mich fragt, ermutigen.
 
Oben Unten