Allgemein Gaming Grafikkarten Testberichte

Battlefield V im ersten Optik-Vergleich: RTX Off versus RTX On von Normal bis Ultra mit HiRes-Bildern und Video

Arbeitsteilung ist eine schöne Sache, vor allem immer dann, wenn das eigene System erst manuell zum 1809-Update von Windows "überredet" werden muss und man leider nicht zu denen gehört, die mit Vorab-Keys gepampert wurden. Aber besser spät als nie und zusammen mit den Kollegen macht das Arbeiten und Spielen auch doppelt so viel Spaß. Das schreibt einer, der eh kaum noch Zeit zum wirklich genussvollen Spielen findet, leider.

Wir sehen immer noch, dass das Fehlen von Raytracing nicht alle Reflexionen beseitigt, insbesondere bei Objekten, die in der Scene gut sichtbar sind. Wir sind hier bei 137 fps mit unserer GeForce RTX 2080. Sobald RTX jedoch aktiviert wird, sind die Reflexionen und Verformungen der Wasseroberfläche spürbar und viel genauer. Hier sinken die fps dann auf 89 fps, was auf einer GeForce RTX 2080 noch perfekt spielbar ist (alles ist in Full HD).

Bei Ultra ist die Verbesserung der Reflexionen für das bloße Auge in dieser Szene nicht mehr sicht- und spürbar. Auch die Performance bleibt hier mit 81 fps immer noch recht stabil.

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Yannick Guerrini