Enterprise Solutions Grafikkarten Mining Netzwerk News Professional Storage Workstation

azultec zeigt ökologisches Gesamtkonzept für Cloud Computing

azultec präsentierte im Rahmen der CES mit den selbstentwickelten Cubes eine potente Hardwarelösung für Cloud Computing – inklusive eigenem Mining-Pool. Damit eignet sich das Portfolio auch für die Generierung digitaler Währungen. Bei beiden Einsatzgebieten können die Cubes als Wärmegeneratoren dienen und bis zu 72% ihrer Abwärme in einen Heizkreislauf einspeisen – umweltfreundliches Cloud Computing also. Über eine Initial Coin Offerings (ICO) sollen die nötigen finanziellen Mittel eingesammelt und die Plattform weiterentwickelt werden.

Noch während der ICO-Phase will azultec mit der Massenproduktion der bereits marktreifen Cubes für Privat- und Geschäftskunden starten. Erste Anfragen namhafter Unternehmen sollen bereits vorliegen. Zusätzlich plant azultec an strategisch wichtigen Orten in Europa Hochsicherheits-Datenzentren zu eröffnet, die mit den hauseigenen Business-Lösungen ausgestattet sind. Damit will das junge Unternehmen den Cloud Computing Markt schnell und effizient erschließen.

Ab dem 5. März (15 Uhr MEZ) soll die Voranmeldungen für die ICO (Initial Coin Offering) beginnen. Diese dient dazu, die Produktion der wassergekühlten Rendering-Workstations zu optimieren sowie den Aufbau des weltweit größten dezentralen Cloud-Computing-Netzwerks zu finanzieren.

 

Das ist azultec

Das Gründerteam von azultec vereint die Expertise dreier namhafter, deutscher Größen aus dem IT- sowie High-Tech-Sektor: Aquatuning, Alphacool und technikPR. Außerdem befindet sich das Entwicklungsteam des Unternehmens bereits in Verhandlungen für die Übernahmen eines Grafikkarten- und eines Motherboard-Herstellers. Ziel ist es, die Effizienz und Produktionskosten der azultec-Produkte deutlich zu optimieren.

In der nun veröffentlichten Roadmap sind auch innovative Vorhaben aufgelistet, wie beispielsweise eine Integration von Brennstoffzellen. Aber auch das IoT- und Industrie 4.0-Segment sind für azultec von Interesse. Langfristig will man auch im Automotive-Sektor mitmischen.

Der Ablauf der ICO kurz erklärt

In der ICO verkauft das Unternehmen eigene Tokens namens „azul“, an der Interessenten mit Krypto- und traditionellen Währungen wie US-Dollar oder Euro teilzunehmen können. Zusätzlich bietet das Unternehmen verschiedene Pakete an, wie man es von Crowdfunding-Plattformen wie Kickstarter kennt. Diese enthalten neben einer bestimmten Menge an Tokens unter anderem eine Reise zur azultec-Zentrale oder eine physische azul-Münze. Die Art und Menge der Zugaben hängen vom jeweiligen Paket ab und ist in der Stückzahl stark begrenzt.

Der Cloud Computing, darunter auch Cloud Rendering, wird von Analysten als die konsequente Weiterentwicklung des Mining-Marktes angesehen. Während Bitcoin und co in erster Linie als eine Alternative zu den gängigen Finanzmitteln dient, sind dezentral ablaufende Berechnungen insbesondere für die schaffende Industrie interessant.

Zur Quelle/ azultec-Webseite: https://azultec.de

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung