Grafikkarten News

AORUS zeigt die erste RTX-Grafikkarten

Als einer der letzten Nachzügler stellt nun auch Gigabyte eigene RTX 2080- und 2080 Ti-Grafikkarten vor. Unter dem AORUS Brand erscheinen übertakelte Turing-Modelle mit RGB-Beleuchtung und einem auffälligen Kühler-Design.

Vier Grafikkarten der RTX 20er-Serie bringt Gigabyte unter der AORUS-Marke in Kürze auf den Markt. Die Modelle sind allesamt übertaktet und durch die „Gigabyte GPU Guantlet“ vorsortiert. Die Käufer bekommen also die besten Dies, die Gigabyte auftreiben konnte. Die vier Karten hören auf den Namen AORUS Geforce RTX 2080 Ti XTREME 11G, AORUS Geforc RTX 2080 Ti 11G, AORUS Geforce RTX 2080 XTREME 8G und die AORUS Geforce RTX 2080 8G und verfügen über drei 100mm-Lüfter der Windforce Serie. Natürlich setzt auch Gigabyte auf ganz viel RGB-LED-Beleuchtung, die dank kostenloser Software den eigenen Wünschen in der Farbgebung und den Beleuchtungseffekten angepasst werden kann.

Gigabyte GeForce RTX 2080 Windforce OC 8G, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (GV-N2080WF3OC-8GC)

Alle vier Turing-Grafikkarten verfügen über sieben Videoausgänge: Drei HDMI- sowie drei DP-Buchsen und einen USB-C-Ausgang. Mit zwei HDMI-Anschlüssen mehr, als es die Referenzkarte bietet, lassen sich also bis zu drei HDMI- oder drei DP-Bildschirme ohne Adapter anschließen.

AORUS nutzt ein Verfahren, das auch in der Raumfahrt eingesetzt wird, um das PCB durch eine Beschichtung vor Feuchtigkeit, Staub und Korrosion zu schützen. Darauf gewährt AORUS eine 4-jährige Garantie, für die jedoch eine Online-Registrierung innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf der Karte notwendig ist. Im Lieferumfang der XETREME-Ausführungen ist ein Grafikkarten-Halter aus Metall (vermutlich Aluminium) enthalten.

In Kürze sollen übrigen auch die wassergekühlten RTX-Grafikkarte von AORUS auf den Markt kommen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung