Monitor und Desktop News

AOC stellt neuen 31-Zölller mit 144Hz und FreeSync2 HDR für unter 500 Euro vor

AOC hat sein Agon-Portfolio aktualisiert und bietet Besitzern von Radeon-einen günstigen Monitor mit Freesync 2 HDR-Unterstützung und einer großen Bildschirmdiagonale von 31,5 Zoll. Die Bildwiederholungsfrequenz liegt bei 144Hz.

Vor einigen Monaten hat AMD seine Freesync 2-Technologie in Freesync 2 HDR umbenannt, um eine der größten Änderungen gegenüber den ursprünglichen Freesync-Spezifikationen widerzuspiegeln: Die Unterstützung für High Dynamic Range (HDR). Zwar gibt es auch noch andere Neuerungen im Vergleich zu FreeSync 1, doch HDR ist – nicht zuletzt dank ersten Spielen mit entsprechender Unterstützung – die wegweisendste Funktion von allen.

Simulierte Darstellungsfehler, die ohne FreeSync auftreten können

Der AG322QC4 von AOC, erreicht „nur“ eine DisplayHDR 400 VESA-Zertifizierung. Diese Zertifizierung erfordert unter anderem eine Mindesthelligkeit von 400 nits. Teure HDR-konforme Monitore erreichen hingegen 1.000 Nits oder höher. Der 31,5-Zoll große Monitor besitzt ein gekrümmtes VA-Panel mit einer Auflösung von 2560×1440 und einer schnellen Aktualisierungsrate von 144Hz. Das Kontrastverhältnis liegt bei sehr guten 3.000:1 (80.000.000:1 dynamisch). Der Betrachtungswinkel (vertikal und horizontal) beträgt 178 Grad, wobei 85 Prozent des NTSC-Farbraums abgedeckt werden.

AOC verbaut in den AG322QC4 zwei 5W-Lautsprecher und einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss. Es stehen auch USB 3.0-Ports zur Verfügung. Der Monitor wird per VGA, die zwei HDMI 2.0-Ports oder die beiden DisplayPort 1.2-Anschlüsse mit der Grafikkarte verbunden.

Der Monitor wird bereits zu Preisen unter 500 Euro bei einigen Online-Shops gelistet.

AOC Agon AG322QC4, 31.5"

Caseking.deUnbekannte Lieferzeit438,56 €*Stand: 11.08.20 22:11
electronis.de2-4 Tage440,99 €*Stand: 11.08.20 22:52
TechnikDirektSofort versandfertig441,00 €*Stand: 11.08.20 19:29
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Jakob Ginzburg

Redakteur

Meistens eher im Hintergrund unterwegs und schreibe hin und wieder News sowie Reviews.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung