Motherboard News

AMDs X499 Chipsatz kommt etwas später

Die zweite Generation der AMD Ryzen Threadripper CPUs setzt weiterhin auf den X399 Chipsatz, den das Unternehmen im vergangenen Jahr vorgestellt hat. Anders als Mitbewerber Intel es gerne macht, verzichtet AMD auf den Zwang, sich ein neues Motherboard kaufen zu müssen, um alle Funktionen der CPU nutzen zu können. Doch das heißt nicht, dass der AMD X499 Chipsatz gar nicht mehr erscheinen wird. Die Veröffentlichung wurde einfach nach hinten verschoben.

Im Moment gibt es keine bestätigen Informationen darüber, welchen Funktionsumfang der AMD X499 Chipsatz bieten wird. Da die kommenden AMD Vega-Grafikkarten mit PCIe 4.0 ausgestattet sein werden, liegt es durchaus nahe, dass X499 den neuen Standard unterstützen wird. Auch wenn die neuen Grafikkarten bereits Ende 2018 verfügbar sein werden, so scheint die kommende CES im Januar 2019 der am besten geeignete Zeitpunkt für eine Ankündigung entsprechender Motherboards zu sein. Im Moment unterstützen die Threadripper WX Prozessoren nur Quad-Channel RAM. Mit dem neuen X499 Chipsatz könnte AMD eine Eight-Channel-Architektur zeigen.

Zur Quelle

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Jakob Ginzburg

Redaktion | Geschäftsführung | Vermarktung

Meistens eher im Hintergrund unterwegs, kümmere ich mich um den Geschäftsbetrieb und schreibe hin und wieder News sowie Reviews.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung