News Prozessor

AMD Ryzen 9 9950X ES: Beeindruckende Leistungssteigerung im Vergleich zum Ryzen 9 5950X

Neue Leaks von Benchleaks, igor_kavinski belegen die beeindruckende Leistung des kommenden AMD Ryzen 9 9950X Prozessors. In Geekbench 6-Benchmarks und Blender-Tests zeigt der 16-Kern-Chip mit Zen 5-Architektur deutliche Vorteile gegenüber seinem Vorgänger, dem Ryzen 9 5950X, und überzeugt gleichzeitig mit bemerkenswerter Effizienz.

Im Gegensatz zu früheren Benchmarks, die bei 60W PPT durchgeführt wurden, zeigen die aktuellen Ergebnisse den Ryzen 9 9950X bei 90W PPT. Mit einer maximalen Taktfrequenz von 5730 MHz erreichte der Prozessor im Blender 3.3-Benchmark 227,5 Punkte im Monster-Test, 150,6 Punkte im Junkshop-Test und 108,8 Punkte im Classroom-Test. Diese Leistungssteigerung von bis zu 50% gegenüber den 60W-Ergebnissen ist auf den um 50% höheren PPT zurückzuführen. Bemerkenswert ist jedoch, dass der Ryzen 9 9950X trotz dieser Leistungssteigerung immer noch deutlich weniger Strom verbraucht als der Ryzen 9 5950X. Mit einer TDP von 105W und einem PPT von bis zu 142W hat der Ryzen 9 5950X einen um 52W höheren Stromverbrauch als der Ryzen 9 9950X bei 90W PPT.

Quelle: BenchLeaks

Obwohl der Ryzen 9 9950X im Vergleich zum Intel Core i9-13900K mit seiner deutlich höheren MTP von 253W etwas langsamer ist, ist der Leistungsunterschied geringer als erwartet und könnte mit einer optimierten TDP sogar ausgeglichen oder sogar übertroffen werden. Dies unterstreicht die herausragende Multi-Thread-Effizienz der Zen 5-Architektur. Neben dem Ryzen 9 9950X wurden auch Ergebnisse für die Ryzen 9 9900X, Ryzen 7 9700X und Ryzen 5 9600X CPUs veröffentlicht, die anscheinend mit ihren Standard-TDPs von 120W bzw. 65W anstatt der zuvor getesteten PBO-Profile getestet wurden.

Quelle: Anandtech

Die neuen Leaks zeigen eindrucksvoll das Leistungspotenzial und die Effizienz der kommenden AMD Ryzen 9000-Serie Prozessoren. Der Ryzen 9 9950X sticht dabei besonders hervor und bietet im Vergleich zum Ryzen 9 5950X deutliche Leistungsverbesserungen bei gleichzeitig geringerem Stromverbrauch. Die Ergebnisse der Ryzen 9 9900X, Ryzen 7 9700X und Ryzen 5 9600X CPUs runden das Bild ab und zeigen, dass auch diese Modelle ein starkes Upgrade gegenüber ihren Vorgängern darstellen können.

Quelle: Benchleaks, igor_kavinski

Kommentar

Lade neue Kommentare

B
Bearskills

Neuling

6 Kommentare 3 Likes

Wieso wurde hier die kommende CPU Generation mit der alten AM4 generation und nicht mit dem direkten Vorgänger dem Ryzen 9 7950X verglichen?

Antwort 2 Likes

Arcaras

Mitglied

65 Kommentare 23 Likes

Finde diesen Vergleich auch irgendwie merkwürdig :unsure:

Antwort 1 Like

R
Red

Neuling

9 Kommentare 1 Likes

Hab mich auch gefragt warum Ryzen 9 5950 als Vorgänger genommen wird wo der Ryzen 9 7950 auch auf AM5 baut.

Antwort Gefällt mir

Oryzen

Veteran

315 Kommentare 184 Likes

Ich finde den Vergleich sehr interessant, es wird die Zwischengeneration Ryzen 9 7950 übersprungen und die DDR 4 mit der DDR5 Plattform der bald aktuellen Prozessorgeneration verglichen. Das betrifft z.B. mich, es hilft mir zu entscheiden, wann ich aufrüste.

Antwort Gefällt mir

chippi

Mitglied

19 Kommentare 35 Likes

Derartige Artikel sollten ein Spekulatius Keks als Symbol integriert haben.

Antwort 1 Like

8j0ern

Urgestein

2,756 Kommentare 854 Likes

Das erste mal in der Geschichte, wo die CPU eine höhere Model Nummer hat, als die GPU. ;)

Ryzen 9000 vs RADEON 8000

I like it.

Antwort Gefällt mir

8j0ern

Urgestein

2,756 Kommentare 854 Likes

Effizienz ?

Der 5950 agiert in der 105W TDP Klasse !

Antwort Gefällt mir

amd_man_bavarian

Veteran

226 Kommentare 105 Likes

Interessanter test. Ich bin da auf die Gamingleistung gespannt.
Jedoch muß ich mich outen und sagen daß mich die Ergebnisse des Geekbench 6 die ich gesehen habe nicht beeindrucken. Die Singlecore Performance hat zugenommen und einen Guten Wert erreicht, ja aber sich damit gerade mal mit der aktuellen Intel generation angenähert. Daher wohl der vergleich mit dem 5950x.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und meinen I5 14600Kf auf PL1+PL2 auf 90W Begrenzt und die P-Cores auf 5,8GHz gesetzt und die E-cores auf 4,4GHz. Natürlich musste die Spannung etwas angehoben werden aber es bleibt dennoch bei 90W , also dem Wert des 9950X.
Trotz weniger kerne bei mir und nur 6 Kerne auf ähnlichem Taktniveau des 9950X erreiche ich eine höhere Singlecore score und bin nahe am Multicore.
Wenn ich jetzt mal von einem Releasepreis ~650€ des 9950X ausgehe ,dann verliert der Prozessor sofort jeglichen Reiz für mich. Warum? Weil ich für Mainboard und CPU zusammen weniger ausgegeben habe (634€) als dann diese CPU dann kosten würde und ich habe ja schon recht niedrig angesetzt.
Ich bin dennoch gespannt was die CPU kann wenn die ofiziellen Tests veröffentlicht werden.

Damit ihr sehr das ich keinen Schmarn erzähle :

View image at the forums

View image at the forums

Ich benutze ein ganz normales Windows system, also kein Bench Windows und habe es kurz nach dem Boot probiert.
Ich gehe davon aus daß man einen I9 auch auf ähnliche effizienz trimmen kann und vermutlich besser abschneidet wenn man manuell Optimiert.
Und falls jemand mich in die Fanboy Ecke Team blau setzen will : Ich beobachte die Entwicklung beider Teams genau und habe/hatte einen Wechsel zu Team Rot geplant. Noch ist dieser ausgesetzt.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung