Grafikkarten News

AMD Radeon RX 640 und Radeon 630 erscheinen als Polaris-Rebrand im Treiber

Einen ersten Hinweis auf kommende Grafikkarten von AMD prophezeit der aktuelle AMD-Radeon-Treiber. Die Radeon RX 640 und die Radeon 630 basieren aber nicht auf der erwarteten Navi-Architektur sondern auf einem Polaris-Rebrand.

Polaris als Einstiegsklasse für das kommende Navi Lineup?

Nachdem eine RX 640 im aktuellen Radeon-Treiber entdeckt wurde, zeigte eine nähere Analyse von Videocardz, dass es sich bei den neu entdeckten Grafikkarten nicht um die neue Navi-Architektur handelt. Die Device ID der Geräte offenbart vielmehr einen Rebrand der bekannten Polaris-Architektur. Die RX 640 trägt dieselbe ID, wie die erhältliche RX 550X, die auf Polaris 23 XT basiert. Die Radeon 630 verwendet den Polaris 23 MXL, der bereits bei der RX 540X verwendet wurde.

Interessant hierbei ist die Bezeichnung der Grafikkarten, die auf eine Fortführung der regulären Nomenklatur hindeutet. Erste Gerüchte, die ohne die Nennung einer Quelle von AdordedTV stammen, deuteten hingegen einen Sprung zu vierstelligen Ziffernfolgen an. Es wäre auch denkbar, dass AMD die Nomenklatur durch Navis Unterstützung für RayTracing abgrenzen will und es damit Nvidia gleichtut. Es ist durchaus plausibel, dass AMD die Einstiegsklasse mit alten Polaris-GPUs in 14nm-Fertigung neu auflegt. Dies stellt auch keinen Einzelfall dar, denn sowohl AMD als auch Nvidia haben sich in der Vergangenheit bei genau dieser Vorgehensweise bedient.

GPU  Radeon 500-Serie Radeon 600-Serie
Polaris 23 XT Radeon RX 550X Radeon RX 640
Polaris 23 MXL Radeon RX 540X Radeon 630

 

Die Polaris-Architektur wurde auf der Computex in Form der 400-Serie vorgestellt und wird seit dem 29. Juni 2016 verkauft. Sie fokussierte im Gegensatz zur zeitlich aktuellen Nvidia-Generation nicht das High-End-Segment.


Quelle: Videocardz