Grafikkarten Praxis Testberichte VGA

AMD Radeon RX 5500 XT mit dem MorePowerTool auf bis zu 2.1 GHz übertaktet und ins Bandbreiten-Limit getrieben

Die weiteren fünf Spiele zeigen weder deutliche Limits bei der  Bandbreite noch bei der Stromversorgung. Die Skalierung der Performance mit dem Takt fällt allerdings etwas unterschiedlich aus, aber mehr Auffälligkeiten wird man vergebens suchen müssen:

Zusammenfassung und Fazit

Solange man die Karte nimmt, wie sie einem der Hersteller liefert oder es Wattman manuell zulässt, so lange wird man zumindest nichts ins Bandbreiten-Limit laufen. Bei der Leistungsaufnahme ist die Chance einer Drosselung schon wahrscheinlicher, aber auch das wird man kaum wahrnehmen können. Übertaktet man jedoch über das hinaus, was AMD der Karte eigentlich als Grenze mitgegeben hat, dann kann es in Einzelfällen und bei bestimmten hohen Settings bereits dazu kommen, dass das 128-Bit-Interface zum Flaschenhals wird. In Tomb Raider passiert das sogar so deutlich, dass das Spiel bei nur 100 MHz mehr schon ins Unspielbare abkippt.

Technich gesehen stünde einem OC mit dem MPT und ca. 2000 bis 2050 MHz zumindest technisch nichts im Weg, außer vielleicht dem grünen Gewissen, das aber jeder mit sich selbst ausmachen muss. Die Effizienz der Karte gleitet jedoch danach ab ins Bodenlose. Denn mit fast 190 Watt auf dem Durchschnitts-Niveau der Performance einer Radeon RX 590 zu landen, ist schon etwas hinterfragenswert. Gut, die braucht dann ja auch noch einmal 60 Watt mehr, aber beides ist schlichtweg nicht mehr zeitgemäß.

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter