Grafikkarten Testberichte VGA Workstation

AMD Radeon Pro W5700 im umfangreichen Test – Preis und Leistung stimmen, doch reicht es auch für die Quadro RTX 4000?

SPECapc für PTC Creo 3.0 bietet acht Workflows, die alle Aspekte der Systemleistung bei der Ausführung der beliebten Produktdesignanwendung abbilden. Schwerpunkte sind u.a. Order Independent Transparency (OIT) für eine pixelgenaue Tiefensortierung von Modellen und ihrer umgebenden Geometrie, wodurch die Klarheit beim Rendern von Objekten drastisch verbessert wird, ohne dass die Interaktivität oder die visuelle Qualität darunter leidet. OIT begrenzt auch verzerrte Streifen und entfernt gezackte Dreiecke. Screen Space Ambient Occlusion (SSAO) dunkelt Falten, Löcher und nahe beieinander liegende Oberflächen ab. In der Realität neigen solche Bereiche nämlich dazu, das Umgebungslicht auszublenden oder zu verdecken, wodurch sie dunkler erscheinen. Darüber hinaus kommen auch erweiterte Materialien, Bump Mapping und eine Unterstützung für Bildhintergründe dazu.

Hier macht die Radeon Pro W5700 keine ganz so gute Figur, wie eben noch beim Creo-Code-Schnipsel von SPECviewperf. Interessanterweise ist hier die Reihenfolge beim Testablauf mit der Vollversion komplett anders gestaffelt, was natürlich auch an der viel breiteren Aufgabenstellung und den komplexeren Testbedingungen liegen dürfte. Da räumt sogar noch die alte Pascal-Quadro P4000  gründlich ab, was wir auch schon in älteren Tests beobachten konnten.

 

 

 

 

 

 

AMD Radeon Pro W5700, 8GB GDDR6, 5x mDP, USB-C

Klarsicht ITsofort lieferbar - Lieferung innerh. von 1-2 Werktagen - Express moeglich830,99 €*Stand: 18.01.20 04:37
portwork.desofort lieferbar - Lieferung innerh. von 1-2 Werktagen - Express moeglich830,99 €*Stand: 18.01.20 04:52
Jacob Elektronik direktSofort lieferbar832,48 €*Stand: 18.01.20 00:06
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram