Grafikkarten Testberichte VGA Workstation

AMD Radeon Pro W5700 im umfangreichen Test – Preis und Leistung stimmen, doch reicht es auch für die Quadro RTX 4000?

Einen Fan-Stopp gibt es nicht, die Lüfter drehen immer, auch im Idle. Aber mit reichlich 1100 U/min bis 1200 U/min passiert da noch nichts extrem Lautes. Die Schall-Kirmes geht erst los, wenn man ordentlich Last auf die GPU-packt. Der Lüfter der Radeon Pro wird komplett anders als der der Radeon RX 5700 gesteuert, denn anstatt AMDs “Fuzzy-Logic” gibt es wieder die klassische Lüfterkurve. Mit maximal 1920 U/min im Durchschnitt ist die Karte nach dem aufwärmen bereits deutlich hörbar, aber nicht extrem laut,

Beim Render-Loop sieht das kaum anders aus, es wird auch nicht mehr viel lauter. Jetzt sind es bis zu 1950 U/min beim Lüfter, also nur marginal mehr.

Betrachten wir die Messwerte noch einmal im direkten Vergleich beider Karten als tabellarische Auflistung:

  AMD Radeon Pro W5700 AMD Radeon RX 5700
Lüfterdrehzahlen Maximum 1980 U/min (Peak, Rendering) 2121 U/min (Gaming Peak, Torture)
Lüfterdrehzahlen Average 1920 U/min (aufgewärmt) 2118 U/min (aufgewärmt)
Geräuschemission (Luft) Average 43.2.0 dB(A) 47.2 dB(A)
Geräuschemission (Luft) Idle 31,8 dB(A) 31,9 dB(A)
Klangcharakteristik / Höreindruck eher rauschend, tieferfrequente Anteile eher rauschend, tieferfrequente Anteile
Spulenfiepen/elektrische Geräusche gering, nur bei sehr hohen FPS-Zahlen und bei Lastwechseln gering, nur bei sehr hohen FPS-Zahlen und bei Lastwechseln

Sound-Spektrum

Die gemessenen 44.4 dB(A) beim Render-Loop liegen deutlich unter den 47,2 dB(A) für die Radeon RX 5700 und den 50,5 dB(A) für die Radeon RX 5700 XT. Das ist alles andere als leise, aber es ist eben auch kein übermotivierter Fön, wie wir ihn noch von den Vorgänger-Karten kannten. Da bietet sich ein Wasserkühlungsumbau durchaus an (Spoiler!), da die ganzen Wasserblöcke für die Referenzkarten der RX 5700 XT passen sollten.

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram