AI/KI News Professional Prozessor Server System Workstation

AMD gewinnt Marktanteile, Intel muss 1100 Mitarbeiter entlassen

AMD hat mit den Epyc-CPUs über die vergangenen Jahre immer mehr Marktanteile für sich gewinnen können und drängt damit den Platzhirschen Intel zurück. Der Mitbewerber sieht sich nun gezwungen, sowohl Mitarbeiter zu entlassen, als auch die Serversparte aus der bisherigen Data Center Group auszulagern.

Sowohl XEON-Prozessoren, als auch weitere Server-relevante Komponenten, wie AI-Beschleunigungskarten, sollen durch die Data Platforms Group betreut werden. In den kommenden Jahren will Intel die Größe der neugegründeten Abteilung um 25 bis 33 Prozent im Personal verringern und so Kosten sparen.

Intel Core i9-9900K, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (BX80684I99900K)

MindfactoryZentrallager: 5 Stück lagernd, Lieferung 1-3 Werktage Filiale Wilhelmshaven: 5 Stück lagerndStand: 23.02.20 11:25528,90 €*Stand: 23.02.20 11:24
Proshop.deAuf Lager - 1-3 Tage Lieferfrist529,00 €*Stand: 23.02.20 11:23
Caseking.deLagernd539,00 €*Stand: 23.02.20 11:22
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

 

In der Software-Abteilung in Oregon mussten laut einem mittlerweile bestätigten Bericht von „The Oregonian“ mussten 1100 Mitarbeiter ihren Platz räumen. Auch der bisherige Corporate Vice President und General Manager des Intel Open Source Technology Centers, Imad Sousou, hat das Unternehmen nach fast 26 Jahren verlassen.