News Prozessor System

AMD bringt den Athlon 3000 Gold und Silber “Zen” 15W Mobile SoCs auf den Markt

Im Rahmen der CES hat AMD die mobilen Athlon 3000 Gold und 3000 Silver Produktfamilien vorgestellt, bei denen es sich um mobilen Einstiegs-SoCs handelt. Diese 15-Watt-SoCs zielen auf preiswerte Ultraportables, Convertibles sowie Windows x64-Tabletts ab und konkurrieren mit Intels Pentium Gold 5000U „Whiskey Lake“ und Pentium Silver „Gemini Lake Refresh“ Serien. Die Familie besteht derzeit nur aus zwei SKUs, dem Athlon Gold 3150U und dem Athlon Silver 3050U.

Die beiden Chips basieren auf der „Dali“-Architektur und verfügen über „Zen“-CPU-Kerne – es handelt sich dabei aber nicht um 7-nm-Chips. Der Athlon Gold 3150U ist ein Prozessor mit 2-Kernen und 4-Threads, der mit 2,40 GHz in der Basis und mit 3,30 GHz im Boost getaktet ist. Die Athlon Silver 3050U CPU verfügt hingegen über 2-Rechenkerne und 2-Threads. Der Takt beträgt 2,30 GHz in der Basis und 3,20 GHz im Boost. Beide Modelle sind mit 4 MB L3-Cache konfiguriert, was den “Total Cache” (L2 + L3) auf bis zu 5 MB erhöht. Die iGPU in dem 3150U ist eine Radeon Vega 3 mit 192 Stream-Prozessoren, getaktet mit 1,00 GHz. Der 3050U ist mit nur 2 Recheneinheiten die kleinste Prozessor von AMD und arbeitet mit bis zu 128 Streamprozessoren, der Takt der iGPU beläuft sich jedoch auf 1,10 GHz.

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Jakob Ginzburg

Redakteur

Meistens eher im Hintergrund unterwegs und schreibe hin und wieder News sowie Reviews.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung