Enterprise Solutions Grafikkarten News Professional VGA VR/AR Workstation

AMD aktualisiert die Radeon PRO Software Suite: VR wächst und gedeiht

So eine neue Grafikkarte, wie die jüngst vorgestellte W5500, kommt selten ohne eines passende Update und AMD hat uns bei dem exklusiven Presse-Webevent nicht enttäuscht. Mit Hinblick auf die steigende Verbreitung von 4K-Inhalten, bereitet sich die Industrie so langsam auf 8K vor und auch Virtual Reality ist im Business- und Enterprise-Einsatz so gefragt wie nie zuvor.

 

Auch wenn die Akzentfarbe von AMD rot ist, so stellt sich das Unternehmen zum neuen Jahrzehnt besonders umweltschonend auf. Der Energieverschwendung wird breitflächig der Kampf angesagt, denn laufende, aber nicht genutzte Workstations verbrauchen einiges an Strom. Mit der neuen Radeon PRO W5500 soll die Effizienz deutlich Steigen und der Verbrauch damit sinken.

 Trotz genügsamem Stromverbrauch verspricht AMD auch dank 7-nm-Vertigungsverfahren eine hohe Leistung. Dabei steht das Rendering von 4K- und sogar schon 8K-Inhalten im Fokus. AMD selbst zieht als Vergleich eine NVIDIA Quadro P2200 heran und bescheinigt für die neue W5500 50% mehr Leistung mit Enscape, 19% mehr beim Einsatz von Unity und vier Prozent mehr in Twinmotion. Bei den Anwendungen handelt es sich um die aktuellen Top-3-Programme für das Erstellen von VR-Inhalten. AMD sieht in diesem Segment ein großes Potential. Um die Leistungsrevolution jedoch nicht alleine zu bestreiten, holt sich das Unternehmen HTC VIVE als Partner an Bord.

Die VIVE FOCUS Plus, eine kabellose Brille VR- und AR-Brille von HTC, kann inklusive vollem 6DoF-Controller-Support bedient und eingesetzt werden. Für Unternehmen eröffnen sich damit kostengünstige Möglichkeiten, VR in das eigene Ökosystem einzubinden. Automobilhersteller nutzen schon jetzt VR-Anwendungen, um individuelle Fahrzeuge dem Kunden virtuell vorzustellen, aber auch in der Fahrzeugentwicklung selbst wird VR vereinzelt beim Design-Prozess verwendet.

HTC Vive Pro Eye (99HARJ002)

Caseking.deLagernd1399,00 €*Stand: 05.06.20 09:25
AlternateWare im Zulauf, voraussichtlich verfügbar in 10 Tagen1399,00 €*Stand: 05.06.20 11:40
mediamarktsiehe Shop1399,00 €*Stand: 05.06.20 08:33
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Und mit der Radeon PRO W5500M – eine dedizierte Notebook-GPU – wird die Renderingstations mobil. Die VR-Ausrichtung bleibt, der Grafikspeicher schrumpft auf 4GB. Das soll aber für alle wichtigen Rendering-Anwendungen ausreichen und beispielsweise das Erstellen und Rendern in den DDS Solidworks Produkten beschleunigen.

AMD wies beim exklusiven Presse-Webevent auch auf die zertifizierten Treiber hin, die Neueinsteigern und Umsteigern eine Richthilfe sein soll. Zu den Anwendungen gehören u.a. die Autodesk Lösungen, AUTOCAD, Hexagon und die Programme der Siemens-Gruppe. Die vollständige Liste kann unter amd.com/certified abgerufen werden. Der neue Treiber, der selbst optimiert wurde und nun eine 15% höhere Leistung bieten soll, wird in wenigen Stunden global zur Verfügung stehen oder wird sogar bereis ausgerollt.

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Jakob Ginzburg

Redaktion | Geschäftsführung | Vermarktung

Meistens eher im Hintergrund unterwegs, kümmere ich mich um den Geschäftsbetrieb und schreibe hin und wieder News sowie Reviews.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung