Kühlung Lüfter Testberichte

Alphacool Rise Aurora 140 mm ARGB Lüfter im Test – Der verbläst (fast) alle(s) und entstaubt auch den dicksten Radiator

Vergleicht man die Absolutwerte mit denen der Referenz, dann ergibt sich ein vielschichtiges Bild. Als Gehäuselüfter ist er ab ca. 800 U/min immer lauter als die Referenz, kann aber im Gegenzug auf den unterschiedlichen Radiatoren stark punkten, wenn entweder die volle Drehzahl anliegt, oder diese etwas unter 1000 U/min fällt. Da dann aber auch die Performance meist besser ist, geht die Tendenz durchaus in Richtung Rise Aurora 140 mm.

 

 

Klangvergleich (Aufnahme) bei 100% Drehzahlen

Wie gerade erwähnt, das subjektive Empfinden ist ein deutlich dominanteres Geräusch von Motor und Lager, während der Impeller recht gut agieren kann. Allerdings geht einem der etwas brummigere Auftritt doch spürbar stärker auf die Nerven, als eine säuselndes Lüfterrauschen der Refrenz im etwas hochfrequenteren Bereich. Damit relativieren sich die leicht besseren dBA-Werte auch wieder und man hört, dass Zahlen allein eben doch nicht alles sind.

Alphacool Rise Aurora 140 mm

Blacknoise B14xP-BL PWM ARGB

Als abschreckendes Beispiel dafür, was bei ca. 1800 U/min wirklich laut ist, hätte ich noch einen auf einen eher hochpreisigen, taiwanesischen Gehäuseanbieter gelabelten Billig-Gehäuselüfter aus einem PC-Tisch, mit dem man locker hätte Oktokopter durchstarten lassen können:

Klangvergleich (Aufnahme) bei 1000 U/min

Der Klangteppich ist auch hier sehr unterschiedlich, auch wenn der Auftritt in der Summe der Geräuschemission nicht soweit auseinander liegt.

Alphacool Rise Aurora 140 mm

Blacknoise B14xP-BL PWM ARGB

Gesamtes Drehzahlband (500 bis 2200 U/min)

Bevor ich Euch auch einmal die Frequenzanalyse des aufgezeichneten Spektrums erklären werde, gibt es jetzt zur Einstimmung schon einmal den gefürchteten “Sendersuchlauf”, wo wir den Lüfter-Betrieb von der niedrigsten bis zur höchsten Drehzahl einmal durchspielen werden. Und bitte nicht erschrecken, wir haben das Ganze etwas verstärkt, damit man es besser hören kann. Stellt also Euren Abhörpegel nicht allzu hoch ein, obwohl – diesmal ist es nicht sonderlich extrem. Da war der Arctic P14 noch ein ganz anderes Kaliber…

Der Lüfter hat ab und zu, wenn auch nur durch die Verstärkung so deutlich wahrnehmbar, ein gewisses Humming. Wir haben den Hersteller  aber darüber bereits in Kenntnis gesetzt und ich bin mir sicher, dass dies noch gelöst werden kann. Aber im Vergleich zum Arctic P14 ist das schon Jammern auf sehr hohem Niveau.

 

Wenn die Lautsprecher das Ganze bis hierhin brav überlebt haben, gehen wir nun noch ins Detail.

Frequenzspektrum im Gehäuse

Betrachten wir  die Frequenzanalysen aller Messungen und alle drei getesteten Drehzahlen. Die Grafiken sprechen für sich, denn man sieht auch den tieferfrequenten Peak der Motor- und Lagergeräusche mit steigenden Drehzahlen sehr deutlich:

500 rpm

1000 rpm

100% rpm

 

 

Lade neue Kommentare

Lucky Luke

Veteran

359 Kommentare 134 Likes

Danke vorab schon mal für den umfangreichen Test. Dass muss hier auch mal erwähnt werden, wieviel Mühe und Zeit dahinter steckt. Hut ab davor und meinen größten Respekt 👍
Zum Produkt selbst:
Scheint mir so, wie wenn dieser Lüfter der perfekt werkelnde Allrounder in einem Case mit Radiatoren wäre, der aber auch für die Luftströme wo kein Radiator dazwischen ist seine Arbeit mit Bravour erledigt.
Die Optik und die Verwendung einen Lüfterhersteller zu verbauen runden das System zusätzlich auf.
Würde ich jetzt ein neues Projekt am Start haben, dann wären diese Lüfter mit an Board 👌

Antwort 1 Like

RedF

Urgestein

1,750 Kommentare 692 Likes

Na da bin ich echt gespannt wie die sich bei mir im Case machen.

Antwort Gefällt mir

ApolloX

Veteran

423 Kommentare 179 Likes

Super Test, danke für die Arbeit!

Wenn ich es richtig verstehe, dann sind das auch die Lüfter wie sie auf den Radi des Eiswolf 2 sitzen, dort nur in 120er Größe. Das sind wilde Monster wenn die hochdrehen. Ich kann da denn Test also voll bestätigen. Ich hatte erstens nie so laute Lüfter und zweitens nie welche, die soviel Luft bewegen, in meinem Fall durch den 360er Radi aus dem Gehäuse raus. Ich hatte früher oben Silent Wings die rauspusten, ohne Radi und heute die Rise Aurora, die trotz Radi nochmal deutlich mehr Wind machen. Wegen des Lärms hab ich sie aber stufenweise geschaltet, wo da zunächst die etwas anderen ALC Lüfter am 420er Radi vom Eisbär (Aurora Lux Pro) hochlaufen und erst wenn die Temperaturen zu hoch werden gehen die Rise Aurora in die Vollen.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
HerrRossi

Urgestein

5,762 Kommentare 1,542 Likes

Danke für den Test (y)

Was wäre denn die richtige Drehzahl (auf einem 25 und 45mm Radi) bei diesem Lüfter für die optimale Leistung bei möglichst wenig Lärm? Bei 1000 rpm ist der Lüfter ja schon deutlich lauter als der B14xP-BL.

Antwort Gefällt mir

Pascal Mouchel

Moderator

351 Kommentare 354 Likes

So mit 900 bis 1300 geht da sehr gut

Antwort 1 Like

R
Robofighter

Mitglied

56 Kommentare 1 Likes

Hallo
Sind diese Lüfter für saugenden Einbau im Gehäuse geeignet? Meine Noiseblocker B14-PS brummen dann sehr stark und sind sehr unangenehm. Als Push -Lüfter sind sie dagegen super.
Ist die Beleuchtung Asus Aura Sync kompatibel?

Antwort Gefällt mir

HerrRossi

Urgestein

5,762 Kommentare 1,542 Likes

Sind die dann hörbar?

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

5,997 Kommentare 9,428 Likes

Ob das nun so oder Mystic Light (MSI) bzw. whatever heißt, das ist eine ganz normale digitale und adressierbare 5-Volt-Geschichte. Die MoBo-Hersteller stricken nur eigene Legenden drum. Nur Corsair tanzt da aus der Reihe. :)

Antwort Gefällt mir

Pascal Mouchel

Moderator

351 Kommentare 354 Likes

Corsair und Thermaltake die haben auch ihren eigenen Controller der übrigens Miserabel ist und immer wieder nicht erkannt wird.
Software von TT ist das schlimmste was ich jeh gesehen habe

Antwort Gefällt mir

Pascal Mouchel

Moderator

351 Kommentare 354 Likes

nicht wirklich ihr dürft nicht vergessen wir machen die Ton aufnahmen sehr nahe und verstärken die das ihr etwas hört. Also ich würde und werde die definitiv noch verbauen. bzw die 120er

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek, Pascal Mouchel

Werbung

Werbung