Kühlung Lüfter Testberichte

Alphacool Rise Aurora 120 mm ARGB Lüfter – Handfeste Überraschung mit extrem viel Durchsatz bei akustischer Zurückhaltung

Anlauf- und Abschaltspannung

Dieses Kapitel ist mit viel Vorsicht und Aufmerksamkeit zu genießen, solange es sich nicht um rein analog, also DC-geregelte Lüfter mit 3-Pin-Anschluss handelt. Die PWM-Steuerelektronik steht einer sauberen Spannungsregelung fast immer im Weg und es ist auch deshalb nicht ratsam, PWM-Lüfter über die Spannung zu regeln. Trotzdem haben wir auch diese Messung für alle Modelle, egal ob nun DC- oder PWM-Lüfter durchgeführt, weil auch merkwürdige Ergebnisse viel über die Steuerelektronik und den Einsatz als DC-geregelter Lüfter aussagen.

Zunächst aber überprüfen wir sicherheitshalber die maximale Drehzahl bei 100% PWM und vergleichen diese mit dem Datenblatt. Der Lüfter schafft die angegebenen Daten locker und übertrifft sie sogar deutlich. Die Nachfrage beim Hersteller ergab, dass dies bekannt und auch gewollt sei. Nun gut.

Im heutigen DC-Test sehen wir, dass der Lüfter, nachdem er angelaufen ist, auch mit niedrigen Spannungen ab ca. 3 Volt zurechtkommt, während der Lüfter von Noctua mindestens 4.6 Volt benötigt. Darüber hinaus erreichen alle PWM-Lüfter auch nur PWM-geregelt die maximale Drehzahl und auseichend Durchsatz sowie statischen Druck.

Während die Anlaufdrehzahl höher liegt als bei der Referenz, ist die Minimaldrehzahl deutlich geringer. So schlecht kann das Gleitlager also gar nicht sein. Die 181 U/min sind ein herausragender Wert, wenn auch in der Praxis eher nutzlos.

Anlauf- und Abschaltverhalten

Die nachfolgenden Messkurven veranschaulichen noch einmal das sehr unterschiedliche Verhalten. Betrachten wir zunächst die DC-Regelung. Hier werden dann auch bei ca. 3 Volt die 181 U/min Mindestdrehzahl erreicht, womit man sogar noch unterhalb der Werte des Datenblatts liegt. Darunter kommt es zum Fan-Stopp, der als Semi-Passiv-Mode vermarktet wird.

 

 

Wir sehen beim PWM-Protokoll auch sehr gut den ausgeprägten Anlaufimpuls, der zur Sicherheit so prägnant gesetzt wurde und der in dieser Form auch gefällt. Der Rest spiegelt dann die Daten aus dem Balkendiagramm wieder.

 

 

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Tim Kutzner

Moderator

391 Kommentare 265 Likes

16 Euro sind Mittelklasse-Preise bei Lüftern?
Aber auch nur, wenn man sonst nur eLoop oder Noctua kauft :D

Aber zumindest taugt er was und sieht auch noch ganz schick aus

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

7,218 Kommentare 11,857 Likes

Der Corsair kostet doppelt so viel. Mittelklasse sehe ich zwischen 10 und 20 Euro.
ARGB unter 15 Euro mit solchen Daten? Such mal :D

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

391 Kommentare 265 Likes
J
Javeran

Mitglied

16 Kommentare 4 Likes

Danke für den Test. Hätte ehrlich gesagt nicht gedacht dass der Lüfter so gut performt, doppelten Dank für die Erleuchtung.

@Igor Wallossek besteht die Chance auf einen Test des "Wunderlüfters" von Asus den XF120?

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

7,218 Kommentare 11,857 Likes

Wenn die uns einen schicken, gern. MSI habe ich schon angebohrt :)

Antwort Gefällt mir

Opa-Chris

Mitglied

45 Kommentare 31 Likes

Gefunden!

Wobei der Arctic bei 500rpm und 1000rpm bei leicht mehr (Gehäuselüfter) oder gleich bis leicht weniger (Radiator) Durchsatz deutlich leiser ist. Und günstiger ist er auch noch.....und mehr Garantie....und ich bin einfach zufrieden mit dem. :LOL:

Der Wechsel vom Alphacool Eiszyklon Aurora LUX PRO 2 Digital RGB zum Arctic P12 PWM PST A-RGB war wirklich ein krasser Sprung, was Durchsatz und Lautstärke betrifft. Kann ich wirklich nur weiterempfehlen....

Antwort Gefällt mir

g
gerTHW84

Veteran

388 Kommentare 231 Likes

Sind die Lüfter von BlackNoise noch ein Thema? Die haben doch mal vor ein paar Jahren Wellen geschlagen, weil sie vermeintlich das Lüfterrad neu erfunden haben wollen?

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Martin Gut

Urgestein

5,695 Kommentare 2,261 Likes

Einen 12er und einen 14er hat Pascal bereits getestet:

Mich würden aber auch noch die langsameren Modelle interessieren, weil man damit wirklich lautlose PCs bauen kann. In meinem werkeln 3 B14-1.

Antwort 2 Likes

Klicke zum Ausklappem
Pascal Mouchel

Moderator

621 Kommentare 672 Likes

Ich hab noch welche von NB da das dürften genau die sein die du meinst.
Ich schau mal welche ich habe und ich teste ja alles was ich in meinem Großen Schrank der Lüfter so habe.
Da liegen noch Lüfter im 3 Stelligen Bereich die ich alle testen muss. Dann gibt's auch eine ordentliche Datenbank für euch wir sind schon dran das das in Zukunft für euch bereitsteht.

Antwort 3 Likes

RX480

Urgestein

1,050 Kommentare 526 Likes

Derselbe Humbug wie beim letzten Test!

Für highPressure-Push am Radi nimmt man net den A12 sondern den P12.
Der A12 macht nur Sinn als zusätzlicher Pull.

Da braucht ein intelligenter Mensch net mal testen, sondern nur die Datasheets anschauen.
(2,34 vs 2,83 mmH₂O)

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Pascal Mouchel

Moderator

621 Kommentare 672 Likes
Pascal Mouchel

Moderator

621 Kommentare 672 Likes

Was heißt hier Humbug dann geh bitte zu Noctua und sag ihnen das ihr NF A 12 völlig Sinnlos ist für Radiator weil genau so wird er auch verkauft und genau so kaufen ihn viele als Radiator Lüfter denn dieser war als erstes da und wird überall als Referenz genommen.

Und es gibt schon einen Grund warum mehr und mehr Hersteller diese Blattform nehmen.

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,050 Kommentare 526 Likes

Und warum gibts dann überhaupt den P12?

da würde ich maximal vermuten, das überteuerte A12 an den Mann gebracht werden sollen
... von unwissenden Marketingleuten bei Noctua, verzapft

Antwort Gefällt mir

Pascal Mouchel

Moderator

621 Kommentare 672 Likes

wir haben eben verschiedene Radiator Größen/ Dicke wenn ich jetzt von Anfang an weiß ich werde einen 60er Radiator verwenden sollte ich vielleicht einen Lüfter nehmen mit mehr Druck der NF A 12 ist aber ein Allrounder und deswegen ist der die Referenz.

Antwort Gefällt mir

Pascal Mouchel

Moderator

621 Kommentare 672 Likes

daher direkt rufen Humbug ist Fail weil wir machen uns schon Gedanken welcher Lüfter als Referenz passt deswegen wurde bei der 140er Reihe der FLX vom NB abgelöst. Weil es da einfach mehr Sinn macht und bei 120er macht es Sinn einen Allrounder zu testen der sowohl als Case und Radiator Lüfter gut performt und dazu noch eine vergleichbare Drehzahl hat mit anderen und die liegt bei um die 2000 RPM.

Das es dann so Hornissen gibt wie der Rise der über 2500 macht ist dann etwas anderes aber denk mal logisch nach macht es jetzt Sinn einen Lüfter mit 1700 antreten zu lassen gegen die meisten die 2000+ machen? ich glaube nicht.

Da braucht ein intelligenter Mensch net mal testen, sondern nur die Datasheets anschauen.
(2,34 vs 2,83 mmH₂O)

Solche Aussagen sollte man dann einfach lassen weil wir schon wissen was wir tun
Und unsere Tests haben wohl eindeutig gezeigt das Datasheets nix zu sagen haben oder irre ich mich?

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek, Pascal Mouchel

Werbung

Werbung