News Professional Server

748,544 Zen 2 Kerne: Supercomputer der Superlative vorgestellt

In Großbritannien wurde ein von Cray, einer Tochtergesellschaft von HP, entwickelter Supercomputer vorgestellt, der den Namen ARCHER2 trägt und an der University of Edinburgh eingesetzt wird. Er ist mit AMDs EPYC Rom Enterprise Prozessoren ausgestattet.

ARCHER2 stellt einen deutlichen Fortschritt bei der Rechenleistung für die britische Wissenschaftsgemeinde dar. Wobei das System voraussichtlich zu den schnellsten, vollständig universell einsetzbaren Systemen gehören wird, wenn es im Mai 2020 in Betrieb geht.

„ARCHER2“ wird einen mehr als den 11-fachen Datendurchsatz bieten, als seines Vorgänger „ARCHER“. Die neuen Supercomputer-Eckdaten umfassen:

  •  28 PFLOP/s Spitzenleistung
  •  5.848 Rechenknoten, jeder mit zwei AMD Rome 64 Kern-CPUs ausgestattet, die auf 2,2 GHz takten
  •  748.544 Kerne insgesamt und 1,57 PBytes Gesamtsystemspeicher.
  •  23 Wassertanks zur Kühlung
  •  14,5 PBytes Lustre-Speicher in 4 Dateisystemen
  •  1.1 PByte Flashspeicher als Lustre BurstBuffer Dateisystem
  •  1+1 PByte als Disaster-Recovery-Konfiguration, umgesetzt mit dem NetApp FAS8200 Storage-System
  •  Kollaborationsplattform mit 4 x Rechenknoten, die an 16 AMD „Next Generation“ GPUs angeschlossen sind

 

Softwaremäßig wird ARCHER2 die Cray-Programmierumgebung mit spezifischen, optimierten Compilern und Bibliotheken für AMDs EPYC Rom nutzen. Das System wird auf der Linux-Umgebung von Cray basieren, die ebenfalls speziell für AMDs Rom optimiert wurde. Wenn ARCHER2 im nächsten Jahr in Betrieb geht, wird es voraussichtlich der fünftstärkste Supercomputer der Welt und der leistungsfähigste CPU-fokussierte-Supercomputer der Welt sein.

 

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung